iPhone


Spotlight

Die beste iPhone-Funktion - die niemand nutzt

25.08.2021
Von  und Kris Wallburg
Jason Cross schreibt während seines gesamten Berufslebens - über 20 Jahre - professionell über Technologie. Er liebt es, herauszufinden, wie komplizierte Technik funktioniert, um sie so zu beschreiben, dass sie jeder versteht.
Die iPhone-Suche ist hervorragend - und wird in iOS 15 sogar noch besser. Warum also versteckt Apple sie?
Spotlight auf dem iPhone ist unterschätzt und wird von vielen gar nicht genutzt.
Spotlight auf dem iPhone ist unterschätzt und wird von vielen gar nicht genutzt.
Foto: Apple

Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie oft ich schon jemandem mit seinem iPhoneiPhone geholfen habe - einem Nachbarn, einem Freund oder einem Familienmitglied - und ich musste ihnen erklären, wie man etwas mit Spotlight findet. Wenn ich ihnen erkläre, dass sie durch einfaches Ziehen nach unten auf dem Startbildschirm nach allem suchen können, was sich auf dem Telefon befindet - eine App, einen Kontakt, den Inhalt einer iMessage oder E-Mail oder ein Foto -, geht ihnen praktisch ein Lichtlein auf. Alles zu iPhone auf CIO.de

Und dann kehren sie unweigerlich zu ihren sechs Seiten mit Startbildschirmsymbolen zurück, um herauszufinden, wo sie die Einstellungen-App abgelegt haben.

Spotlight ist die am wenigsten genutzte Funktion des iPhones, und sie wird in iOS 15 noch besser. Wenn AppleApple jetzt nur sein größtes Problem beheben würde: die Auffindbarkeit. Alles zu Apple auf CIO.de

Wischen Sie einfach nach unten... nein, nicht da!

Wenn Spotlight ein Problem hat, dann das, dass so wenige Leute zu wissen scheinen, dass es überhaupt existiert. Sicher, Sie verwenden Spotlight wahrscheinlich jeden Tag. Macwelt-Leser sind verständlicherweise etwas besser über die Besonderheiten ihrer Apple-Hardware informiert. Aber von den mehr als einer Milliarde iPhone-Benutzern auf der Welt scheint nur ein kleiner Prozentsatz von der Spotlight-Suche und ihren Möglichkeiten zu wissen. Es gibt zwei Möglichkeiten, auf die Spotlight-Suche zuzugreifen, und keine davon scheint offensichtlich genug zu sein.

Erstens können Sie von irgendwo auf dem Startbildschirm (und mit iOS 15 sogar auf dem Sperrbildschirm) nach unten wischen. Jedes Mal, wenn ich jemandem sage, dass er das tun soll, wischt er vom oberen Rand des Bildschirms nach unten und öffnet das Benachrichtigungszentrum oder das Kontrollzentrum statt Spotlight. Ups. "Nein, wischen Sie von der Mitte aus nach unten", sage ich immer, woraufhin derjenige in der Mitte der Benachrichtigungen nach unten wischt. "Tut mir leid, ich meine, auf dem Startbildschirm, wischen Sie in der Mitte nach unten..." und es besteht eine 50/50 Chance, dass die Person tatsächlich auf die Suchseite gelangt, anstatt das Kontextmenü für das Symbol oder den Ordner in der Mitte des Startbildschirms zu öffnen. Seufz.

Die andere Möglichkeit, dorthin zu gelangen, besteht darin, einfach nach rechts zu wischen, bis man sich auf dem Widgets-Bildschirm links vom ersten Startbildschirm befindet. Offen gesagt scheinen viele iPhone-Benutzer gar nicht zu wissen, dass es diesen Bildschirm gibt. Oben gibt es eine Suchleiste für Spotlight, aber es ist auf den ersten Blick nicht klar, dass damit alle Inhalte auf dem iPhone und im Internet durchsucht werden. Selbst wenn jemand davon weiß, denkt er wahrscheinlich, dass damit nur die Inhalte auf dem Bildschirm und vielleicht Widgets durchsucht werden. Das wäre doch logisch, oder? Schließlich gibt es eine Suchleiste wie diese oben in der App-Bibliothek, und die durchsucht nur die App-Bibliothek. Ja, sie ist eigentlich mit "App-Bibliothek" beschriftet, aber die meisten Benutzer scheinen nicht auf diese Unterscheidung zu achten.

Den meisten iPhone-Nutzern scheint nicht bewusst zu sein, dass diese Suchleiste fast alles auf dem Telefon und im Internet finden kann.
Den meisten iPhone-Nutzern scheint nicht bewusst zu sein, dass diese Suchleiste fast alles auf dem Telefon und im Internet finden kann.

Spotlight wird noch besser

In iOS 15 macht Apple die Spotlight-Suche noch besser.

Ihre Suchanfragen liefern mehr Ergebnisse von Ihrem Handy, sogar den Inhalt von Fotos (suchen Sie nach "Schild" oder "Auto" oder sogar nach Text in Fotos!). Die Ergebnisse aus dem App Store sind besser, und Sie können Apps direkt aus den Spotlight-Ergebnissen installieren. Wenn Sie nach Dingen wie Schauspielern, Musikern oder Filmen suchen, erhalten Sie mehr Details. Sie können Web-Bilder, bessere Definitionen, Wikipedia-Einträge und wahrscheinlich noch eine Menge anderer Dinge erhalten, die ich noch nicht gefunden habe.

Ganz ehrlich: Egal, ob Sie nach Inhalten auf Ihrem iPhone suchen oder einfach nur das Web durchsuchen wollen, die Spotlight-Suche in iOS 15 ist vielleicht der beste Einstieg.

Aber trotz all der willkommenen Verbesserungen, die Apple an dieser ohnehin schon tollen Funktion vorgenommen hat, gibt es immer noch nicht die eine Änderung, die am meisten bedeuten würde: die Leute auf die Funktion aufmerksam zu machen.

Spotlight, zentral und im Mittelpunkt

Apple muss Spotlight ein wenig offensichtlicher machen. Google hat schon lange eine Suchleiste direkt auf dem Android-Startbildschirm, aber Google ist ein Suchmaschinen-Unternehmen, das sein Geld mit Werbung verdient.

Vielleicht ist das ein verrücktes Gerede, aber ich denke, es ist höchste Zeit, dass das Dock durch etwas Nützlicheres ersetzt wird. Auf dem Mac ist ein Dock sinnvoll, weil dort viele Dinge gleichzeitig sichtbar sind, aber auf dem iPhone? Alle Apps sind bildschirmfüllend, sodass das Dock ausgeblendet wird, wenn man sich nicht ohnehin auf einem Startbildschirm befindet. Und zwischen Widgets, der App-Bibliothek und Ordnern scheint die Idee, dass man diese vier speziellen Apps am unteren Rand jedes Startbildschirms braucht, einfach überholt. Auf dem Mac oder dem iPad ist es immer verfügbar (und hat mehr Funktionen), aber auf dem iPhone ist das Dock nur eine weitere Reihe von App-Symbolen, die man nur sieht, wenn man auf dem Startbildschirm ist.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich würde eine Spotlight-Leiste viel mehr nutzen als vier App-Symbole, die ich genauso gut irgendwo anders auf meinem Startbildschirm platzieren könnte. Ich bezweifle, dass Apple so weit gehen würde, das Dock durch eine Suchleiste zu ersetzen. Aber vielleicht ein Widget? Apple muss auf jeden Fall etwas tun, um alltäglichen iPhone-Benutzern klarzumachen, dass es diese magische Suchfunktion gibt, die alles auf ihrem Telefon viel schneller findet als das Herumstochern und Durchsuchen von Apps, ganz abgesehen davon, dass sie viele relevante Webinhalte liefert. (Macwelt)

Zur Startseite