PDF

Die besten PDF-Reader und Converter

28.07.2017
Von Thomas Joos
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Die besten Tools zum Lesen und Erstellen von PDF, darunter PDF Reader, PDF Creator und PDF Converter, finden Sie in diesem Artikel.

Das PDF-Format spielt weiterhin eine wichtige Rolle, wenn es um den einfachen und effizienten Austausch von Dokumenten geht. Um Dokumente in PDFs umzuwandeln, gibt es verschiedene ToolsTools. Neben den bekannten Tools von Adobe gibt es auch viele andere Hersteller, die ihre Produkte oft kostenlos anbieten. Auch zum Lesen von PDFs stehen zahlreiche Tools zur Verfügung. Alles zu Tools auf CIO.de

PDF auf Knopfdruck? Wir zeigen Ihnen die besten PDF-Reader u8nd -Converter.
PDF auf Knopfdruck? Wir zeigen Ihnen die besten PDF-Reader u8nd -Converter.
Foto: Artem Samokhvalov - shutterstock.com

Neben PDF Readern spielen auch Tools zum Bearbeiten von PDF-Dateien (PDF-Editoren) eine wichtige Rolle. Anwender wollen häufig PDFs konvertieren. Auch hier stehen Tools zur Verfügung, die Sie entweder installieren oder auch online nutzen können. Wir haben die besten Tools zum Lesen und Erstellen von PDFs zusammengetragen. PDFs lassen übrigens sich nicht nur mit Tools erstellen, sondern auch mit klassischen Anwendungsprogrammen wie etwa Microsoft Word. Einen schnellen Überblick über die besten PDF-Werkzeuge gibt unsere Bilderstrecke. Was die Tools im Einzelnen können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Das bekannteste kostenlose Tool, um PDFs zu lesen, ist sicher Adobe Acrobat Reader. Allerdings ist dieses Werkzeug recht überladen und bietet zahlreiche Funktionen, die die meisten Anwender gar nicht benötigen. Deshalb setzen viele Anwender auf andere PDF Reader, die ebenfalls kostenlos zur Verfügung stehen, aber wesentlich kleiner im Umfang und einfacher in der Bedienung sind.

Kostenlose PDF Reader: Foxit PDF-Reader

Eines der bekanntesten Beispiele für einen kostenlosen PDF Reader ist Foxit PDF Reader. Foxit ist sehr viel schlanker, schneller und ressourcenschonender als Adobe Acrobat Reader. Das Tool ist schnell installiert und erlaubt auch das Anzeigen von PDFs in Browsern. Foxit macht teilweise etwas Probleme unter Windows 10, die sich in unkontrollierten Abstürzen manifestieren. Ansonsten läuft der PDF Reader aber problemlos. Anwender müssen für die Verwendung des Tools nur die Installation durchführen.

Im Funktionsumfang ist die kostenlose Version natürlich eingeschränkt, vor allem im Vergleich zu Adobe Acrobat Reader. Allerdings lassen sich mit dem Tool durchaus auch PDFs erzeugen und auch Kommentare sind verfügbar. Dazu kommen zahlreiche verschiedene Ansichten, mit denen Anwender die Oberfläche und die Anzeige verbessern können. Leider erhöhen die Entwickler von Version zu Version auch die Funktionen des Readers, so dass dieser mittlerweile etwas überfrachtet ist. Allerdings steht Foxit im Lesen von PDFs anderen Reader, auch dem von Adobe, in nichts nach. Auch große PDF-Dateien lassen sich mit dem Tool problemlos öffnen.

Neben Kommentaren unterstützt Foxit auch das Markieren von Wörtern im PDF sowie das Unterstreichen und Durchstreichen. Die Entwickler stellen aber auch einen PDF-Editor zur Verfügung, der den Funktionsumfang ergänzt. Foxit PDF Reader arbeitet auch mit Cloud-Diensten wie Alfresco und Box zusammen. Außerdem lassen sich Dokumente in Teams ein- und auschecken, damit Teams effizienter zusammenarbeiten können. Foxit PDF Reader arbeitet auch mit MacOS X und Linux zusammen. Außerdem stellen die Entwickler auch eine portable Version zur Verfügung, die nicht installiert werden muss.

Kostenloser PDF-Reader PDF-Xchange Viewer

PDF-Xchange Viewer ist ebenfalls ein kostenloses und schlankes Tool, das auch unter Windows 10 problemlos funktioniert und PDFs anzeigen kann. Die Installation ist schnell abgeschlossen. Die Entwickler stellen auch die Möglichkeit zur Bearbeitung von PDF Dokumenten zur Verfügung. Generell kann PDF-Xchange Viewer also auch als PDF Editor und PDF Converter eingesetzt werden. Mittlerweile ist das Tool bei vielen Anwendern der Favorit, wenn es darum geht PDF-Dateien zu lesen. Auch dieser Reader bietet viele Vorteile und erweiterte Funktionen für das Lesen von PDF-Dateien.

Das Tool bietet vor allem zahlreiche Vorteile, wenn es darum geht, große PDF-Dateien zu öffnen. Denn alle Seiten lassen sich in einer Vorschau anzeigen. Bei der Ansicht von PDF-Dokumenten lässt sich PDF-Xchange Viewer sehr flexibel an die Anforderungen des Anwenders anpassen. Seitendarstellungen sind für alle Dokumente flexibel darstellbar. Generell können Foxit Reader und PDF-Xchange Viewer auch parallel miteinander eingesetzt werden, sodass sich die Vorteile beider Tools miteinander kombinieren lassen.

Wie Foxit Reader kann auch PDF-Xchange Viewer Aktionen in PDF-Dateien durchführen. Anwender können auch hier Kommentare lesen und bearbeiten, auch die Kommentare, die von anderen Anwendern eingefügt wurden. Außerdem lassen sich PDF-Dateien auch exportieren sowie Bereiche der PDF in die Zwischenablage kopieren. Es lassen sich auch Notizen und Markierungen einfügen. Wie Foxit Reader kann auch PDF-Xchange Viewer Texte in PDF-Dateien unterstreichen, durchstreichen oder hervorheben. Bei der Hervorhebung können Anwender natürlich auch mit unterschiedlichen Farben arbeiten.

PDF-Xchange Viewer ist ein sehr flexibles Tool zur Anzeige und Erweiterung von PDF-Dokumenten.
PDF-Xchange Viewer ist ein sehr flexibles Tool zur Anzeige und Erweiterung von PDF-Dokumenten.
Foto: Thomas Joos
Zur Startseite