Für Web, Desktop und Mobile

Die besten Task Management Tools

20.01.2012
Von Diego Wyllie

Remember the Milk: Kostenloser Online-Dienst mit zahlreichen Integrationsmöglichkeiten

Remember the Milk
Remember the Milk
Foto: Diego Wyllie

Zu den bekanntesten Task-Management-Tools zählt der Online-Dienst "Remember the Milk" (RTM). Mit einer einfach gehaltenen Web-Oberfläche und einem ausreichenden Funktionsumfang mit vielen interessanten Features eignet sich das Tool sowohl für Einsteiger, die sich privat besser organisieren möchten, als auch für Profis, die viele Projekte verwalten müssen.

Was RTM einzigartig macht, sind seine vielfältigen Integrationsmöglichkeiten. Neben der Standard-Anwendung, die auf dem Browser läuft, und den mobilen Apps für iPhone, iPad, Android und BlackberryBlackberry, bietet der Service interessante Schnittstellen zu E-Mail- und Kalender-Programmen (unter anderem GMail und Outlook) sowie zu TwitterTwitter. Nachdem der Anwender seinen Twitteraccount bei RTM registriert und validiert hat, kann er Aufgaben direkt aus einem beliebigen Twitter-Client heraus erstellen, editieren und sogar löschen. Dazu wird einfach eine Nachricht mit der Beschreibung der Aufgabe an den RMT-Account geschickt. Vordefinierte Keywords wie etwa "!complete" oder "!postpone" spezifizieren die gewünschte Aktion. Alles zu Blackberry auf CIO.de Alles zu Twitter auf CIO.de

RTM ist im Prinzip kostenlos. Das bedeutet, man kann den Dienst ohne Einschränkungen verwenden. Anwender, die aber bereit sind, 25 US-Dollar im Jahr zu zahlen, erhalten einen Pro-Account mit einigen zusätzlichen "Nice-to-have"-Features.

Fazit

Wer überall Zugriff auf seine Tasks haben möchte, findet mit Remember the Milk ein umfangreiches Tool, das so viele Integrationsmöglichkeiten bietet wie kaum ein anderes Produkt.

Zur Startseite