Petroteq Energy und FirstBitcoin Capital

Die Blockchain im Öl- und Gas-Lieferketten-Management

06.11.2017
Petroteq Energy und First Bitcoin Capital wollen eine neue Lieferkettenmanagement-Plattform entwickeln, die auf der Blockchain-Technologie basiert und in der globalen Öl- und Gasindustrie verwendet werden kann.
Die Blockchain gibt Auskunft darüber, wer wie viel Geld bekommt und wer in dieser Kette sich so verhält, wie es explizit vertraglich festgelegt wurde.
Die Blockchain gibt Auskunft darüber, wer wie viel Geld bekommt und wer in dieser Kette sich so verhält, wie es explizit vertraglich festgelegt wurde.
Foto: iurii - shutterstock.com

Im Zuge dieses Abkommens werden Petroteq und First Bitcoin Capital ihre Erfahrung in der Branche sowie ihre finanziellen und technologischen Ressourcen teilen. Ziel ist es, eine Blockchain-basierte Plattform auf Unternehmensebene zu entwickeln und zu betreiben, die es Öl- und GasunternehmenÖl- und Gasunternehmen aus allen Teilen der Welt ermöglicht, Transaktionen durchzuführen. Top-Firmen der Branche Energie u. Rohstoffe

Öl- und Gasunternehmen könnten bei zahlreichen Anwendungen von der Blockchain-Technologie profitieren - von der Optimierungseffizienz über die Transparenz bei geschäftlichen Transaktionen bis hin zur sicheren Speicherung von Inventardaten in der Blockchain. In den vergangenen Jahren hatte die Branche mit Preisschwankungen und Produktionsebenen zu kämpfen, was zu Kostensenkungsmaßnahmen, geringeren Erträgen und Entlassungen führte.

Diese Herausforderungen haben viele Unternehmen veranlasst, ihre Betriebe zu überdenken und neue Wege zu suchen, um das Lieferkettenmanagement und die Verarbeitung von Transaktionen zu optimieren. Daher fasst die Blockchain-TechnologieBlockchain-Technologie in der Öl- und Gasindustrie Fuß und stößt dort aufgrund ihres Potenzials, die Durchführung bestimmter Transaktionen grundlegend zu verändern, auf eine immer größere Akzeptanz, sagte Greg Rubin, CEO von First Bitcoin Capital. Alles zu Blockchain auf CIO.de

»

DISTRIBUTE Blockchain Conference 2018

Distribute Blockchain Conference 2017

Erfahren Sie alles, was Sie über Blockchain wissen müssen! Sichern Sie sich Ihren Platz auf der DISTRIBUTE Blockchain Conference am 28. und 29. Juni 2018 in Hamburg.

Transaktionsverifizierung für Produkthandel in Echtzeit

Die Öl- und Gasindustrie ist Teil einer umfassenden globalen Lieferkette, die das nationale und internationale Transportwesen, das Bestell- und Inventarmanagement und die -kontrolle, die Materialbearbeitung, die Durchführung von Importen/Exporten sowie die Informationstechnologie umfasst.

In einem kürzlich veröffentlichten Industriebericht von Deloitte mit dem Titel Blockchain: Overview of the Potential Applications for the Oil and Gas Markets and the Related Taxation heißt es, dass die Transaktionsverifizierung für Produkthandel und -transfers über ein Netzwerk in Echtzeit durchgeführt werden kann, ohne sich dabei auf eine zentrale Behörde verlassen zu müssen. Dies führt möglicherweise zu einer Senkung der Betriebskosten, einer sichereren Speicherung und Verwaltung von Daten sowie zu einer schnelleren Verarbeitung der Transaktion in der Blockchain.

Technologieführungskräfte in Öl- und Gasunternehmen können die folgenden Schlüsselbereiche bei der Ermittlung berücksichtigen, ob und wie die Blockchain-Technologie von Vorteil sein könnte:

Transparenz und Konformität: Eine Blockchain sollte mehr Transparenz und eine höhere Effizienz ermöglichen. Das Teilen digitaler Blockchain-Informationen in gemeinsamen Betriebsabkommen könnte das Erfordernis von Abstimmungen zwischen Unternehmen sowie von Datenzentren, die von Dritten kontrolliert werden, verringern, wenn nicht sogar beseitigen. Dies könnte die aktuellen Verfahren zur Ermittlung von Partnern für neue Projekte, die Durchführung der Verrechnung gemeinsamer Interessen sowie Berichte über Produktionsumsätze vollständig überflüssig machen.

Smart Contracts: Der Umfang und das Volumen von Verträgen und Transaktionen zur Durchführung von Kapitalprojekten in der Öl- und Gasbranche haben in der Vergangenheit erhebliche Abstimmungen erfordert und Unstimmigkeiten zwischen Vertragspartnern, Untervertragspartnern und Lieferanten verursacht. Sie sorgen auch für erhebliche Herausforderungen bei der Verwaltung der Logistik für Lieferungen, bei der Nachverfolgung von Kosten sowie bei der Aufstellung des Inventars.

Durch die Nutzung von Blockchains könnten Unternehmen jedoch kaskadierende Bestellungen verzeichnen und Bestellungen, Quittungen und andere handelsbezogene Dokumentationen sowie Inventardaten ändern, indem spezifische verschlüsselte Bestimmungen beachtet werden.

Die effizientere Lieferkette als Ziel

Das Verfassen von Abkommen, die neue Nachverfolgungs-, Buchhaltungs- und Automationsmethoden ermöglichen, könnte für eine effizientere Lieferkette sorgen, die Ausgabenanalyse von Kapitalprojekten verbessern und Vertragsverpflichtungen vereinfachen. Einfach gesagt, gibt diese Technologie Auskunft darüber, wer wie viel Geld bekommt und wer in dieser Kette sich so verhält, wie es explizit vertraglich festgelegt wurde.

Handel und Auswirkungen Dritter: Blockchain-Technologien beginnen, Energiehandelsmärkte zu revolutionieren und zu öffnen. Die Grenzen zwischen Aktivumklassen sollten verschwimmen, zumal Bargeld, Energieprodukte und andere Rohstoffe zu digitalen Aktiva werden, die den Handel wechselseitig nutzbar machen. Blockchain-fähige Anwendungen können auch Probleme wie Brokergebühren, Betrug, Fehler und andere Gefahren von Transaktionen beseitigen und dabei das Kreditrisiko und Transaktionskapitalanforderungen einschränken.

Durch den Handel mit physischen Rohstoffen mit einer Blockchain-Lösung könnten Rohstoffhändler von der höheren Geschwindigkeit, der besseren Datenverfügbarkeit sowie von der höheren Zuverlässigkeit und Nachvollziehbarkeit profitieren, zumal die Protokolle nahezu in Echtzeit verifiziert werden. Dies könnte schließlich zu einer Minimierung von Transaktionsrückständen und der allgemeinen Kosten führen.

In der Öl- und Gasindustrie - mit ihrer globalen Reichweite, ihrer Komplexität sowie ihren undurchsichtigen nationalen Bestimmungen und Einschränkungen - hat die Vereinfachung und Verbesserung der Formalitäten und Prozesse bei globalen Produktbewegungen höchste Priorität. Mit einem überzeugenden Wertangebot könnten viele Öl- und Gasunternehmen nach Partnern für die Entwicklung von Blockchain-Initiativen suchen, darin investieren und mit ihnen zusammenzuarbeiten. (rs)

Links zum Artikel

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite