Wie Hacker arbeiten

Die gefährlichsten Hacker-Tools der Welt

15.01.2010
Von  und Redaktion PC-Welt


Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Seit 2007 ist René Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Chef vom Dienst Online für das Portal cio.de.

Software cracken

Vista Loader: Trickst Windows Vista aus.
Vista Loader: Trickst Windows Vista aus.

Nicht nur Kaufprogramme wie Photoshop oder Office haben mit Raubkopierern zu kämpfen, auch Windows wird illegal verbreitet. Für den XP-Nachfolger verwenden Cracker das Tool Vista Loader. Es umgeht die Kopierschutztechniken auch von Vista SP1 indem es dem Betriebssystem ein Hersteller-Bios vortäuscht. Für PC-Hersteller vergibt MicrosoftMicrosoft nämlich aktivierungsfreie Lizenzschlüssel. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Gamejack fertigt Kopien auch von kopiergeschützten Spielen an. Scheitert die 1:1-Kopie, bietet das Tool die Option, ein Abbild der CD/DVD auf die Festplatte abzulegen. Dieses wird dann von Gamejack als virtuelles Laufwerk eingebunden, Kopierschutzmerkmale werden emuliert. Auf diese Weise wird dem Spiel vorgegaukelt, es sei ein Original-Datenträger im Laufwerk.

Quelle: PC-Welt

Zur Startseite