CIO Auf- und Aussteiger


Wer 2008 Karriere machte - und wer nicht

Die interessantesten CIO-Personalwechsel

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Bewegung beim Land Hessen, Airbus, Deloitte & Touch, ERGO, Bitmarck, Plus, Telekom und Loyalty Partners

Im Bundesland Hessen schien die Luft zu brennen: Landes-CIO Harald Lemke wurde in den einstweiligen Ruhestand geschickt. Statt seiner ernannten die Politiker Horst Westerfeld zum Bevollmächtigten für E-Government und Informationstechnologie. Über die Gründe dafür schwieg sich die Staatskanzlei in Wiesbaden aus. Harald Lemke sagte gegenüber CIO, er werde nun den Wechsel von einer Person des öffentlichen Lebens zu einer Privatperson vollziehen. Mittlerweile ist er für McKinsey unterwegs.

Überraschende Neuigkeiten im September von Guus Dekkers: Nach einem kurzen Auftritt als CIO Automotive bei Continental, wie im März gemeldet, fing er im Sommer als Konzern-CIO bei Airbus in Tolouse an. Er ist damit der erste Konzern-CIO seit drei Jahren.

Zum Wechsel entschloss sich auch Carsten Nolte: Nach zehn Jahren Arbeit als CIO bei Deloitte & Touche fing er als IT-Leiter beim Düsseldorfer Konzern ERGO an. Dort berichtet er an IT-Vorstand Bettina Anders.

Neues von der Holding des Bitmarck-Konzerns, die erstmals eine Konzernführung benannte. Andreas Strausfeld, oberster IT-Entscheider der Hamburger Krankenkasse DAK, übernahm die Position des CTOs der Holding und damit die Verantwortung für Architektur, Produkt-Management und IT-Sicherheit. Bei der Wahl zum CIO des Jahres 2008 holte sich Strausfeld den zweiten Platz.

Schließlich hielt der September noch zwei Abgänge bereit: Christoph Grewe-Franze, bis dahin CIO beim Lebensmitteldiscounter Plus, wurde nach Freigabe der Fusion mit Netto freigestellt. Und Andreas Kindt, der 18 Jahre lang für die Telekom gearbeitet hatte und seit 2006 dem IT-Bereich bei T-Home vorstand, wechselte zum neu gegründeten IT-Unternehmen Loyalty Partner Solutions.

Zur Startseite