Wissenschaftler mahnen: Mit Informatikern pfleglich umgehen

Die IT-Branche: Immer älter, kränker und gestresster

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Wie es Unternehmen besser machen können, soll nun das Projekt "Demografischer Wandel und Prävention in der IT" herausfinden. Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) setzt sich dafür mit dem Büro Moderne Arbeitszeiten aus Dortmund und dem Münchner Institut für sozialwissenschaftliche Forschung zusammen.

Unternehmen sollen sich am wissenschaftlichen Projekt beteiligen

Im Rahmen des Projektes soll eine "Akteursallianz zur Prävention in der IT-Wirtschaft" aufgebaut werden, an der sich Unternehmen beteiligen können. Ziel ist es, gemeinsam in Pilotunternehmen Lösungen zu entwickeln und zu erproben, die den Arbeitslebensphasen der Beschäftigten entsprechen. Schließlich sollen diese Präventionskonzepte praxisorientiert aufbereitet und Interessenten zur Verfügung gestellt werden. Das Forschungsprojekt läuft bis Mai 2010.

Zur Startseite