IT Excellence Benchmark


Michael Koch über Enterprise 2.0

"Die IT ist nur selten beteiligt"

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

Best Practice-Plattform ab Oktober

Gibt es Best Practices aus Ihrem eigenen Forschungsumfeld, die erfolgreich für Web-2.0-Projekte in Unternehmen stehen?

Koch: Ein Arbeitsgebiet meiner Gruppe ist gerade die Sammlung und Aufbereitung von Fallbeispielen. Wir haben dazu mit der Uni St. Gallen, der European Business School und der Uni Graz ein "Enterprise 2.0 Fallstudien-Netzwerk" gegründet. Dessen Ziel ist es, objektive Fallstudien zu erstellen und deren Nutzung durch Praktiker und Wissenschaftler zu unterstützen. Die Online-Plattform dazu soll ab Oktober geben.

Wir selbst haben in der Vergangenheit sehr intensiv mit dem Deutschen Skiverband gearbeitet und dort eine Wiki-basierte Wissens- und Innovationsmanagementlösung implementiert. Zudem sind wir gerade dabei, unter den Schlagwörtern "Open Research" beziehungsweise "Academia 2.0" den Einsatz von Social Software bei der Dokumentation und Kommunikation von Forschungsleistungen an Universitäten und in Forschungsgruppen voran zu treiben.

Vielen Dank für das Gespräch.

Zur Startseite