Berater, Mitarbeiter, Investitionen

Die Krisen-Strategien der Anwender

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

Infrastruktur-Services sind unterschiedlich von der Krise betroffen: Desktop-Management- und Mainframe-Services rangieren chancenlos am Ende der Skala. Virtual-Hosting-Angebote mit 18 Prozent Nachfrage stoßen dagegen schon eher auf das Interesse der IT-Verantwortlichen.

Nachfrage nach Managed Hosting wächst

Ebenfalls zu den Wachstumsbranchen zählen Managed Hosting-Services, wo immerhin sechs Prozent der Befragten Zuwächse vermuten. Das Auslagern von Applikations-Wartung und Support-Services ist ebenfalls in der Krise angestiegen, von 27 Prozent im Jahr 2008 auf 38 Prozent in diesem Jahr.

Zudem zeigen 18 Prozent der Unternehmen Interesse an OutsourcingOutsourcing on demand und Software as a Service (Saas), noch mehr (36 Prozent) praktizieren das bereits oder planen es für die nächsten zwölf Monate. Alles zu Outsourcing auf CIO.de

Wenn trotz des insgesamt rückläufigen Volumens Berater engagiert werden, dann zu allermeist für Sicherheitsfragen. 43 Prozent der Befragten haben einen solches Projekt laufen oder planen eins in den kommenden Monaten.

Auf Platz zwei folgen mit 32 Prozent Virtualisierungsprojekte, während die Nachfrage nach Green-IT sinkt. Gerade einmal noch zwölf Prozent kümmern sich um den Energieverbrauch ihrer IT-Anlagen, im Vergleich zu 32 Prozent im Jahr 2008.

Zur Startseite