Consultant-News


IT-Freiberufler

Die Stundensätze nach Alter und Berufserfahrung

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Die Honorarfrage entscheidet sich allerdings weniger am Alter als mehr an der Berufserfahrung der selbstständigen IT-Experten. Wer - unabhängig vom biologischen Alter - erst weniger als zehn Jahre Erfahrung mitbringt, verlangt im Schnitt einen Stundensatz von 61 Euro. 2006 waren es drei Euro weniger.

Je mehr Berufserfahrung, umso teurer

Die nächst höhere Klasse (10 bis 14 Jahre Berufserfahrung) schlägt mit 68 Euro Stundensatz deutlich kräftiger zu Buche. IT-Freie mit 15 bis 19 Jahren Erfahrung berechnen 73 Euro. Wer seit 20 Jahren und länger in seinem Metier arbeitet, schreibt 75 Euro pro Stunde auf.

Allerdings - und da schließt sich wieder die Lücke zu den wenigen jungen Freien - befinden sich in der Anfänger-Gruppe (weniger als zehn Jahre Berufserfahrung) nur knapp fünf Prozent aller bei Gulp registrierten IT-Freien. Zum Vergleich: 2006 waren es noch fast 16 Prozent.

Die Altgedienten (mehr als 25 Jahre) liegen mit einem Anteil von 28 Prozent aller registrierten Freien vorn. Vor fünf Jahren dagegen zählten sie mit 15 Prozent einen knappen Prozentpunkt weniger als die Neulinge.

Die Internet-Projektbörse Gulp aus München stützt diese Zahlen auf die Auswertung von insgesamt mehr als 70.000 Profilen eingetragener freier IT-Fachleute.

Zur Startseite