Yahoo-Ranking nach Kategorien

Die Top 10 Suchbegriffe 2011

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Unter den zehn "Deutschen des Jahres" sind sechs Neueinsteiger, darunter gleich der Spitzenreiter Pietro Lombardi, ein Casting-Wunder. Es folgen die Schlagersängerin Helene Fischer (neu) und das Reality-TV-Sternchen Daniela Katzenberger (2010: Rang 5).

Die Plätze vier bis sechs gehören Heidi Klum (2010: Rang 2), der Pietro-Lombardi-Herzdame Sarah Engels (neu) und der Sängerin Andrea Berg (neu). Es folgen Lena Meyer-Landrut (2010: Platz 1) und die Schweizerin Michelle Hunziker (neu) sowie Samuel Koch (neu). Die Letzte unter den zehn meistgeklickten Deutschen des Jahres ist Sarah Connor (2010: Platz 9).

Was die mobile Suche angeht, haben die Nutzer wiederum am häufigsten nach dem Wetter gesehen (neu in der Liste der Top Ten) und nach dem Neuesten von der Bundesliga (2010: Platz 1) sowie nach dem Stichwort Mail (neu). Es folgen die Suchbegriffe Horoskop (2010: Rang 7), Formel Eins (2010: Platz 3), DSDS (2010: Platz 4) und Telefonbuch (neu). Auf den Plätzen acht bis zehn liegen TV Programm (neu), iPhoneiPhone 5 (neu) und Champions League (2010: Rang 5). Alles zu iPhone auf CIO.de

An der Spitze der Top Ten bei den Navigationssuchen stehen Facebook (2010: Rang 3), GoogleGoogle (2010: Platz 1) und Youtube (2010: Platz 2). Im Mittelfeld befinden sich Ebay, Gmx und Web.de - sie alle haben die Vorjahresplätze gehalten. Nur Jappy, jetzt auf Platz 7, lag im Vorjahr auf Rang 8. Den Schluss bilden AmazonAmazon (2010: Platz 10), Bild (2010 ebenfalls Rang 9) und Wer kennt wen (2010: Platz 7). Alles zu Amazon auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de

Googel, Googl und Facbook

Schließlich hat Yahoo Deutschland noch die Top Ten der Tippfehler des Jahres 2011 erstellt. Spitzenreiter ist nach wie vor Google - aktuell allerdings als Googel, im Vorjahr war es Googl. Es folgen Facbook (2010: Platz 5 als Fecbook) und Tschibo (2010: Platz 2).

Zur Startseite