CIO Auf- und Aussteiger


BMW Group

Digital-Manager Monsees verlässt BMW

Jens Monsees, bisher Vice President Digital Strategy bei BMW, wird CEO des australischen Marketing- und PR-Unternehmens WPP Aunz. Sein Nachfolger bei BMW heißt Martin Isik.

Isik, bisher Head of Business Development Autonomous Driving bei der BMWBMW Group, übernimmt seit 1. Juni die Aufgaben des Vice President Digital Strategy. Monsees hat das UnternehmenUnternehmen bereits verlassen, erklärte ein BMW-Sprecher. Top-500-Firmenprofil für BMW Top-Firmen der Branche Automobil

Jens Monsees wird CEO des australischen PR- und Marketingunternehmens WPP Aunz.
Jens Monsees wird CEO des australischen PR- und Marketingunternehmens WPP Aunz.
Foto: BMW Group

Ab 1. Oktober steigt Monsees als CEO beim australischen Marketing- und PR-Unternehmens WPP Aunz ein. In einem Interview erklärte der Manager vor zwei Jahren die Digitalstrategie der BMW Group.

Martin Isik arbeitet seit sieben Jahren für BMW. 2012 stieg er dort im Bereich Investment und M&A ein. Nach einem abgeschlossenen Studium im Fach Business Engineering an der Hochschule Esslingen startete er 2006 bei der UBS Investment Bank, die er 2012 als Associate Director verließ.

Zur Startseite