Projekte


Berechtigungsprojekt

Dräxlmaier rüstet sich für SAP S/4HANA



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Für ein Re-Design des Rollen- und Berechtigungskonzepts beauftragte der Automobilzulieferer Dräxlmaier das IT-Beratungsunternehmen Akquinet.
Der Automobilzulieferer Dräxlmeier führt weltweit SAP S/4HANA ein.
Der Automobilzulieferer Dräxlmeier führt weltweit SAP S/4HANA ein.
Foto: DRÄXLMAIER Group

Bis 2024 will der AutomobilzuliefererAutomobilzulieferer Dräxlmaier aus dem bayrischen Vilsbiburg sein Rollen- und Berechtigungskonzept mit Hilfe einer Managed Service-Lösung und der SAST Suite des Hamburger IT-Beratungsunternehmens Akquinet auf den Prüfstand stellen. Anlass ist die weltweite Einführung von SAPSAP S/4HANA in der Gruppe. Alles zu SAP auf CIO.de Top-Firmen der Branche Automobil

Governance, Risiko und Compliance

Der IT-Dienstleister soll den Automobilzulieferer mit seiner GRC-Software (Governance, Risc and ComplianceCompliance) bei der Härtung der HANA-Datenbank, der Neuaufstellung eines sauberen Berechtigungskonzeptss und beim "Safe-Go-Live-Management" unterstützen. Alles zu Compliance auf CIO.de

Das Sast Solutions Portfolio umfasst neben der eigenentwickelten GRC-Software auch Consulting-Leistungen sowie Managed Services und soll SAP-Systeme vor Hackerangriffen, Spionage und Datendiebstahl schützen.

"Speziell die große Erfahrung bei der Planung und Umsetzung von Berechtigungsprojekten kommt uns jetzt bei der Implementierung unseres Projekts zugute", sagt Stephan Eberl aus dem SAP S/4HANA-Team der Dräxlmaier GroupDräxlmaier Group. Top-500-Firmenprofil für Dräxlmaier Group

"Wir freuen uns sehr auf die Aufgabe, den Kunden weltweit bei dieser Neueinführung zu unterstützen", erklärte Bodo Kahl, kaufmännischer Geschäftsführer der Sast Solutions. "Durch die Zusammenarbeit können wir unsere Kompetenz im Bereich Automotive noch weiter ausbauen."

Die Dräxlmaier Group

Der 1958 gegründete Automobilzulieferer Dräxlmaier Group beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter an gut 60 Standorten in mehr als 20 Ländern. 2017 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro. Zu den Kunden gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und Volkswagen.

Dräxlmaier | SAP S/4HANA-Einführung

Branche: Automotive
Anlass: SAP S/4HANA-Einführung
Was: Härtung der HANA-Datenbank, Neuaufstellung des Berechtigungskonzeptes, Safe-Go-Live-Management
Zweck: Schutz vor Hackern, Spionage, Manipulationen, Rechtemissbrauch und Datendiebstahl
Produkte: GRC-Software SAST SUITE, SAST Consulting
Dienstleister: AKQUINET, www.sast-solutions.de
Einsatzort: weltweit
Internet: https://www.draexlmaier.com

Zur Startseite