Cloud Storage treibt die Schatten-IT

Dropbox-Alternativen für Unternehmen

28.11.2013


René Büst ist Research Director in Gartners Managed Business and Technology Services Team mit Hauptfokus auf Infrastructure Services & Digital Operations. Er analysiert Entwicklungen im Bereich Cloud Computing (Anbieter von Managed Cloud-Services und Public Cloud sowie Cloud-Strategien wie IaaS, PaaS und Multicloud), digitale Infrastrukturen und Managed Services sowie den Einfluss der digitalen Transformation auf die IT. Seit Mitte der 90er Jahre konzentriert sich Herr Büst auf den strategischen Einsatz der IT in Unternehmen und setzt sich mit deren Einfluss auf unsere Gesellschaft sowie disruptiven Technologien auseinander.

Microsoft SkyDrive Pro

SkyDrive Pro ist Microsofts Enterprise Cloud Storage, der in Verbindung mit SharePoint Online und Office 365Office 365 bereitgestellt wird. Der Service ist ausschließlich für geschäftliche Zwecke konzipiert und soll sich daher von SkyDrive unterscheiden. SkyDrive richtet sich an Privatanwender, die darüber vorwiegend Dokumente und Fotos in der Microsoft-Cloud speichern und teilen sollen. Die Verwaltung von SkyDrive Pro liegt in der Verantwortung eines Unternehmens. Mitarbeiter sollen darüber innerhalb einer privaten Domain geschäftliche Dokumente speichern, freigeben und mit Kollegen zusammenarbeiten. Alles zu Office 365 auf CIO.de

SkyDrive Pro: SkyDrive Pro ist nahtlos in SharePoint 2013 und Office 365 integriert.
SkyDrive Pro: SkyDrive Pro ist nahtlos in SharePoint 2013 und Office 365 integriert.

SkyDrive Pro ist vollständig mit SharePoint 2013 und Office 365 synchronisiert. Ein Administrator entscheidet darüber, wie die Bibliotheken innerhalb von SkyDrive Pro von den jeweiligen Benutzern verwendet werden können. Hierzu können unterschiedliche Zugriffsrechte für Benutzer und Benutzergruppen zugewiesen werden. Über einen Client lassen sich Dokumente mit dem lokalen Computer synchronisieren. Mobile Clients stehen für iOS und Windows Phone zur Verfügung. Android und Blackberry werden derzeit nicht unterstützt.

Dokumente oder ganze Ordner lassen sich mit einzelnen Kollegen oder Verteilerlisten teilen. Die Zugriffsrechte lassen sich dabei für den lesenden oder schreibenden Zugriff vergeben. Ein Empfänger erhält anschließend eine E-Mail inklusive Kommentar und dem Link zum Dokument und kann diesem folgen, um später Änderungsinformationen zu erhalten. Auch die Freigabe für Partner und Kunden außerhalb der Domain ist möglich, wenn das Unternehmen externe Freigaben unterstützt.

Nach Angaben von MicrosoftMicrosoft werden sämtliche Daten in SkyDrive Pro mit mehreren Verschlüsselungsschichten geschützt. Der einzige Weg, um an die Informationen zu gelangen, führe über einen Administrator, der Zugriffsrechte darauf gewährt. Weiterhin garantiert Microsoft, dass die privaten Unternehmensdaten vor Suchmaschinen geschützt sind, so dass auch keine Meta-Daten in irgendeiner Form erfasst werden. Weiterhin ist SkyDrive Pro konform zu HIPAA, FISMA und anderen Datenschutzstandards.
Alles zu Microsoft auf CIO.de

Stärken:

  • Integration in Office 365 und SharePoint;

  • Clients für mobile Betriebssysteme.

Schwächen:

  • Proprietäres Microsoft System;

  • maximal europäisches Rechenzentrum (Dublin, Amsterdam),

  • kein Android Client;

Zur Startseite