Sponsored by

All-Inclusive-Trip zur Traum-Cloud

Cloud oder Nicht-Cloud ist hier längst nicht mehr die Frage. Schon eher, welche Cloud denn nun die richtige ist, welche Daten dort liegen sollten, welche nicht und wie man das am besten absichert. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch alle Facetten des Cloud-Universums.

 

Einfach machen. Lassen.

22.04.2019
Im Rahmen der Lektüre der IDG-Studie zum Thema Legacy-Modernisierung dürfte Ihnen aufgefallen sein, dass eine der wesentlichen Herausforderungen in diesem Bereich in der IT Security liegt. Gleichzeitig ist es dieser Bereich, der sich zur Achillesferse vieler Unternehmen ausbildet. Das hat ganz unterschiedliche Gründe – allgemein lässt sich jedoch festhalten, dass regulatorische und branchenspezifische Anforderungen sowie die steigende Komplexität von Cyberangriffen die IT-Sicherheit immer aufwendiger gestalten. Insbesondere letzterer Punkt gilt bei den befragten Unternehmen als größte technische Herausforderung im Bereich der IT Security.

So verwundert es nicht, dass im Rahmen der IDG-Research-Studie "Managed Security" die Mehrheit der Unternehmen angibt, ihre Security an Dienstleister auszulagern. Unternehmen, die auf Managed Security Services setzen, können so nicht nur eventuelle Knowhow-Defizite ausgleichen, sondern sich auch repetitiver Aufgaben entledigen.

Falls auch Sie erwägen, Ihre IT-Sicherheit in die Hände eines entsprechenden Dienstleisters zu legen, sollten Sie darauf achten, dass dieser die richtigen Voraussetzungen mitbringt. Was die entscheidenden Kriterien bei der Auswahl des richtigen Security-Dienstleisters sind, welche organisatorischen Herausforderungen den Trend zum Security Outsourcing befeuern und welche Ziele Unternehmen mit dem Einsatz von Managed Security Services verfolgen, erfahren Sie im vollständigen Berichtsband zur Studie "Managed Security".

IDG Studie: Managed Security
title=

IDG Studie: Managed Security

Security Marke 'sorgenfrei'