CIO Auf- und Aussteiger


Einführung von SAP S/4 Hana

Frosta holt Windhorst als Global CIO

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der neue CIO Ben Windhorst des Tiefkühlkostanbieters Frosta kommt vom Kabelhersteller Prysmian Group.
Ben Windhorst ist neuer CIO bei Frosta.
Ben Windhorst ist neuer CIO bei Frosta.
Foto: Frosta

Ben Windhorst (36) ist seit Januar 2019 Global CIO und Vice President IT beim TiefkühlkostherstellerTiefkühlkosthersteller Frosta in Bremerhaven. Zuvor war er ab Juni 2016 IT Director der Prysmian Group, einem italienischen Kabelhersteller mit deutschem Sitz in Berlin. Windhorst berichtet an das Frosta AG Board. Top-Firmen der Branche Nahrungsmittel

Als seine wichtigsten Aufgaben und IT-Projekte nannte Windhorst gegenüber CIO.de die Implementierung von SAP S/4 in diesem Jahr, das Vorantreiben der digitalen Transformation und Innovation sowie die Optimierung von DevOps innerhalb der IT-Organisation.

IT-Chef bei Kabelwerken

Von 2013 bis 2016 war Windhorst IT Director und Europe PMO Lead bei General Cable. Von 2007 bis Juni 2013 arbeitete Windhorst als IT-Projektleiter bei der Norddeutsche Seekabelwerke GmbH, einer hundertprozentigen Tochter von General Cable. Von 2006 bis 2007 war er IT-Administrator bei Corning (Spezialglas, Keramik und optische Physik).

Über Frosta

Die Frosta Aktiengesellschaft ist ein mittelständisches deutsches Unternehmen der Tiefkühlkost-Branche mit 1.709 Mitarbeitern und Sitz in Bremerhaven. Der Firmenschwerpunkt liegt in der Herstellung von Tiefkühlkostprodukten wie Fisch, Fertiggerichten und Gemüse. Der Umsatz betrug im Jahr 2017 rund 501 Millionen Euro. Die Historie der Frosta AG geht auf die Gründung der Hochseefischerei Nordstern AG am 20. Januar 1905 zurück. Seit 2003 verzichtet der Tiefkühlkost-Hersteller auf Zusatzstoffe in seinen Produkten ("Reinheitsgebot").

Zur Startseite