Projekte


Digitale Lieferkette

Großhändler GC liefert in den Kofferraum

Handwerker können künftig beim Großhändler GC Online Plus Waren bestellen, die über Nacht in den Kofferraum geliefert werden. T-Systems und Mov‘InBlue, eine Kooperation von Capgemini und dem Automobilzulieferer Valeo, sorgen mit der Lösung Mobile Identity & Access (MIA) für die Abwicklung.
Waren für Handwerker und Monteure gelangen über Nacht direkt in den Kofferraum.
Waren für Handwerker und Monteure gelangen über Nacht direkt in den Kofferraum.
Foto: Africa Studio - shutterstock.com

Ob Armaturen oder Sanitärkeramik: Mit der Lösung Mobile Identity & Access für die Kofferraum-Belieferung können Installateure über die Plattform GC Online Plus bis 20 Uhr alles bestellen, was sie am nächsten Morgen für ihre Kunden benötigen. Die GC-Mitarbeiter stellen den Auftrag zusammen und planen die Zustellung. Über die "MIA"-App findet der Fahrer des Großhandelshauses den Wagen des Handwerkers und kann ihn öffnen.

"Die GC-Gruppe ist ein Paradebeispiel, wie die DigitalisierungDigitalisierung der Lieferkette die Zufriedenheit der Kunden weiter erhöht und die Wettbewerbsfähigkeit sichert", sagt Rami Avidan, verantwortlich für das IOT-Geschäft bei T-SystemsT-Systems. Die gesamte Prozesskette, von der Bestellung bis zum Liefernachweis, liege in der Cloud der Telekom. Alles zu Digitalisierung auf CIO.de Alles zu T-Systems auf CIO.de

Für den Dienst ist vorab der Einbau einer Telematikbox von Mov'InBlue in die Fahrzeuge nötig. Via Smartphone kann sich dann der virtuelle Schlüssel auf der Box anmelden. Während des gesamten Ablaufs versprechen die Hersteller Sicherheit und Datenschutz. Die Positionsdaten des Handwerkerwagens seien geschützt: Sie würden erst dann über die App verarbeitet, wenn der Installateur bestellt.

Der digitale Schlüssel werde einmalig erzeugt, sei chiffriert und nur in einem bestimmten Zeitfenster gültig. Der GC-Fahrer könne das Fahrzeug dadurch nur vor Ort öffnen und nur, wenn der Handwerker dies freigibt. Durch die Kofferraumbelieferung soll der Handwerker bis zu 60 Minuten Zeit pro Bestellung gewinnen. Der Vertriebsstart der Mobile-Identity-&-Access-Kofferraumbelieferung soll noch in diesem Frühjahr beginnen.

Zur Startseite