Multi-Prozessor-Systeme

Highend-Windows

03.06.2002

Mit der Integration des Non-UniformMemory-Access (Numa) in das ".net"Server-Betriebssystem will MicrosoftMicrosoft in den Bereich der Highend-Multiprozessorsysteme vordringen, in dem bisher Unix dominierte. Numa bewirkt eine Steigerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit für Parallelrechner, indem es die Aufteilung des Speichers auf einzelne Prozessorgruppen ermöglicht. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Microsoft

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite