Finance IT


Thomas Rosenmayer interimistisch durch Christoph Lammersdorf ersetzt

IT-Chef der Börse Stuttgart geht

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Ein Quality und Liquidity-Provider (QLP) kümmert sich um Kauf- und Verkaufsaufträge für Wertpapiere. Diese Aufträge sammeln Makler im so genannten Orderbuch. Aufgrund der Order werden Kurse festgelegt. Ein Limitkontrollsystem überwacht permanent die im Orderbuch vorhandenen Limite auf Ausführbarkeit und der QLP ermittelt einen Börsenpreis.

Die führende Privatanlegerbörse

Die Börse Stuttgart ist nach eigenen Worten Deutschlands führende Privatanlegerbörse. Mit einem durchschnittlichen Orderanteil von rund 39 Prozent (Stand November 2007) im deutschen Parketthandel sind die Schwaben Deutschlands zweitgrößter Handelsplatz. In mehr als 270.000 notierten Wertpapieren tätigen über 121 internationale Handelsteilnehmer durchschnittlich ein Umsatzvolumen von etwa 800 Millionen Euro pro Tag.

Zur Startseite