Bitkom

IT-Mittelstand ist weiter Wachstumstreiber

17.01.2017
Mittelständische Unternehmen sind laut Digitalverband Bitkom der Wachstumstreiber in der IT-Wirtschaft. "Der IT-Mittelstand ist eine tragende Säule für Wachstum und ein Jobmotor", sagte Dirk Röhrborn, Präsidiumsmitglied es Bitkom am Dienstag in Berlin.
Der Bitkom sieht eine immer größer werdende Kluft zwischen Nachfrage und Angebot bei IT-Experten.
Der Bitkom sieht eine immer größer werdende Kluft zwischen Nachfrage und Angebot bei IT-Experten.
Foto: Bitkom

Dem Verband zufolge stehen mittelständische Unternehmen (zwischen 10 und 499 Mitarbeiter) in Deutschland für 33 Prozent des Umsatzes und 54 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in der Digitalwirtschaft.

"Angesichts von aktuell 51000 offenen Stellen für IT-Experten in der deutschen Wirtschaft haben es aber gerade auch mittelständische IT-Unternehmen zunehmend schwer, geeignetes Personal zu finden", sagte Röhrborn. Das Digitale müsse deshalb dringend in die Schulen gebracht werden. Röhrborn forderte dafür etwa die Einführung eines Pflichtfachs Informatik ab der 5. Klasse und Englisch-Unterricht ab der 1. Klasse. Auch die Zuwanderung müsse genutzt und gestaltet werden. Dabei gehe es etwa darum, die tatsächliche Kompetenz der Menschen statt formaler Qualifikation im Zuwanderungsgesetz in den Mittelpunkt zu stellen.

Sowohl die Zahl der Mittelstandsunternehmen (plus 4 Prozent) als auch die Zahl der beschäftigten Mitarbeiter (plus 5 Prozent) seien im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, hieß es. Der Umsatz legte laut statistischem Bundesamt 2014 im Jahresvergleich um 8 Prozent zu. Dieser Trend dürfte sich auch in den Folgejahren fortgesetzt haben, sagte eine Bitkom-Sprecherin. Insgesamt 84 Prozent der Unternehmen gehen dem Bitkom zufolge von steigenden Umsätzen im zweiten Halbjahr 2016 aus, 60 Prozent wollten zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite