Datenausgang oft zu wenig kontrolliert

IT-Sicherheit: Auch nach draussen gucken

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
  • Risiken quantifizieren: Ein abteilungsübergreifendes Team, in das zumindest Vertreter aus IT, Finanzen und Human Ressources gehören, errechnet die ungefähren Verluste durch Compliance- oder Sicherheitsverfehlungen. Das erleichtert nicht nur das Festlegen von Prioritäten bei der Risiko-Abwehr, sondern auch die Argumentation für den Kauf neuer Technologien,

  • das bestehende Sicherheits-Netz auf Lücken durchforsten und

  • Lösungen auswählen, um die Sicherheitsmaßnahmen permanent zu aktualisieren und am Laufen zu halten.

Aberdeen hat für die Studie "2006 Messaging Security" mit 116 Unternehmen gesprochen.

Zur Startseite