Strategien


Vor DHL und Krones

IT Strategy-Award für Daimler-CIO Gorriz

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Autobauer Daimler erhält den "IT Strategy Award" 2010. CIO Michael Gorriz nahm den Preis entgegen. Er setzte sich gegen DHL Supply Chain (Deutsche Post DHL) und die Krones AG durch.
Daimler-CIO Michael Gorriz wurde mit dem IT Strategy Award für die beste IT-Strategie des Jahres 2010 geehrt.
Daimler-CIO Michael Gorriz wurde mit dem IT Strategy Award für die beste IT-Strategie des Jahres 2010 geehrt.
Foto: Handelsblatt

"Das Beste oder nichts - das ist unser Motto bei Mercedes", sagt Michael Gorriz strahlend. Dieser Tage ist es "das Beste": Der Daimler-CIO durfte Ende Januar in München den "IT Strategy Award" für die beste IT-Strategie des Jahres 2010 entgegennehmen. Immerhin als Finalisten wurden der Kontraktlogistik-Spezialist DHL Supply Chain (Deutsche Post DHL, Bonn) und die Krones AG, ein Hersteller von Abfüllanlagen mit Sitz in Neutraublin, lobend erwähnt. Das ist ja auch nicht "nichts".

Gorriz erhielt den Preis im Rahmen einer Tagung des Handelsblattes. In der Jury saßen Jürgen Krusch, Leiter Prozess- und IT-Management, Direktor, Deutsche Bank Bauspar AG, sowie Professor Walter Brenner (Universität St. Gallen), Matthias Karlshaus (Norddeutsche Landesbank, Mitglied Initiativkreis CIO-Circle), Clemens Keil (Knorr-Bremse AGKnorr-Bremse AG) und Michael Neff (RWE IT GmbH). Top-500-Firmenprofil für Knorr-Bremse AG

Krusch, der den Award 2005 selbst gewann, sagte über die IT bei dem Stuttgarter Autobauer: "Beeindruckend sind die Durchgängigkeit, die Breite des Ansatzes und diesen auch nachzuhalten, besonders die Zusammenarbeit mit dem Business, bei den Projekten und in der Mitarbeiter-Qualifizierung."

Ein Beispiel für die erfolgreiche Arbeit ist das sogenannte "car2go-Projekt". Hier hat die IT direkt Umsatz geschaffen, indem sie ein Steuergerät im Auto und für die Bodenstation entwickelt hat. Mittels Chips lässt sich das Fahrzeug öffnen und die Wegfahrsperre deaktivieren. Die IT hat das Auto quasi komplett konfiguriert.

Zur Startseite