Projekte


Omni-Channel

Karstadt bohrt Salesforce auf



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Mit der FirstSpirit Digital Experience Platform will der Warenhauskonzern den Funktionsumfang der Salesforce Commerce Cloud erweitern.
Karstadt will mit Hilfe von E-Spirit weiter wachsen.
Karstadt will mit Hilfe von E-Spirit weiter wachsen.
Foto: Binder Medienagentur - shutterstock.com

Die Warenhauskette KarstadtKarstadt setzt für weiteres Omni-Channel-Wachstum auf die FirstSpirit Digital Experience Platform von E-Spirit. Zusammen mit FirstSpirit DXP und Salesforce Commerce Cloud sollen Erlebnis- und Shoppingwelten auf karstadt.de, auf Microsites und am Point Of Sale geschaffen werden. Top-500-Firmenprofil für Karstadt

Erlebniswelten, Information und Beratung

Karstadt hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 zu einem der stärksten Omni-Channel-HändlerOmni-Channel-Händler in Deutschland aufzusteigen. Die in der Cloud-betriebene neue Plattform solle dazu beitragen, indem sie "Erlebniswelten schafft" und die Kunden informieren und beraten solle - im Web, Mobile und digital in den Karstadt-Filialen. Alles zu eCommerce auf CIO.de

Karstadt setzt als E-Commerce-System die Salesforce Commerce Cloud ein. Die DXP-Plattform erweitere den Funktionsumfang um Content Management, KI-gestützte Personalisierung und Omni-Channel-Marketing-Funktionen. Neue Content-Module wie Fotogalerien, Blogs und Shoppable Videos seien bereits fertig vorkonfiguriert und könnten schnell verwendet werden. Karstadt könne damit besser "Themen und Produkte digital kuratieren, einfacher Storytelling betreiben und Kunden direkt zum Kauf animieren".

Erweiterung der Salesforce Commerce Cloud

"Für das Ziel, der stärkste vernetzte Omni-Channel-Marktplatz zu werden, ist die Verbindung aus Content und Commerce wesentlich für unseren Erfolg. Wir können damit sämtlichen Non-Product Content sehr effizient auf karstadt.de pflegen, schnell Microsites aufbauen und digitale Angebote in der Filiale über Digital-Signage aus einer Lösung bedienen", sagte Karstadt-CDO Marco Werner.

Die Adesso AG betreut seit einigen Jahren Karstadt als Lead IT-Dienstleister beim Ausbau von karstadt.de. Sie werde beim Karstadt-Projekt künftig von Arithnea unterstützt, die ebenfalls zur Adesso-Gruppe gehört und insbesondere für die Einführung und den Betrieb der FirstSpirit DXP verantwortlich zeichnen werde.

Karstadt | Omni-Channel-Management

Branche: EinzelhandelEinzelhandel
Zeitrahmen: Karstadt will bis 2020 zu einem der stärksten Omni-Channel-Händler in Deutschland werden
Produkte: FirstSpirit Digital Experience Platform (DXP) von e-Spirit (fertige FirstSpirit Content-Module, z.B. Fotogalerien, Blogs und Shoppable Videos); E-Commerce-System auf Salesforce Commerce Cloud; FirstSpirit DXP erweitert mit Content Management, KI-gestützter Personalisierung und Omni-Channel-Marketing-Funktionen.
Dienstleister: E-Spirit; Lead IT-Dienstleister: Adesso, Arithnea (Adesso Gruppe)
Einsatzort: Deutschland
Internet: www.karstadt.de Top-Firmen der Branche Handel

Zur Startseite