Projektmanagement


Damit Projekte nicht scheitern

Klares Projektmanagement statt guter Vorsätze

06.10.2014
Von Philip Moscoso
Erst große Pläne, dann großes Scheitern. Oder? Der Schweizer Philip Moscoso, Professor an der internationalen IESE Business School in München und Barcelona, meint: Selbstverständlich können Projektverantwortliche Erfolgschancen deutlich erhöhen.

Der Berliner Flughafen BER steht inzwischen als Synonym für gescheitertes Projektmanagement, geradezu als Prototyp für planerischen Misserfolg. Anders lässt sich ein Projekt nicht beschreiben, dessen avisierte Kosten von 1,7 auf fast fünf Milliarden Euro gestiegen sind und dessen Fertigstellung, die ursprünglich für 2012 geplant war, erst einmal auf 2016 verschoben wurde.

Philip Moscoso: "Soll das Projektmanagement dauerhaft erfolgreich sein, müssen Unternehmen unbedingt eine Projektmanagement-Kultur entwickeln."
Philip Moscoso: "Soll das Projektmanagement dauerhaft erfolgreich sein, müssen Unternehmen unbedingt eine Projektmanagement-Kultur entwickeln."
Foto: violetkaipa - Fotolia.com

BER ist kein Einzelfall. Laut dem Standish Report halten lediglich 32 Prozent aller ProjekteProjekte den Zeit- und Kostenrahmen ein, 44 Prozent überschreiten die festgeschriebenen Ziele für Zeit und Kosten deutlich, knapp ein Viertel wird sogar vorzeitig abgebrochen. Lassen sich solche Misserfolge überhaupt verhindern? Alles zu Projekte auf CIO.de

Wenn sie nach einer klaren Methode vorgehen, lernen Manager aus den Fehlern ähnlicher Projekte und nutzen diese Erkenntnisse für künftige Projekte. Gehen die Führungskräfte systematisch vor, verbessern sie auch die Koordination zwischen einzelnen Zuständigkeitsbereichen und die Kommunikation. Dies wiederum erleichtert den Abschluss und die Nachbereitung des Projekts.

Eine solche Systematik lässt sich am besten am Lebenszyklus eines Projekts darstellen. Jedes Projekt, ganz gleich wie komplex, durchläuft fünf Phasen.

Auswahl

Da ein Unternehmen im Allgemeinen mehr Projekte als Ressourcen hat, muss das Management anfangs priorisieren. Projekte dienen zur Umsetzung der Strategie. Die Auswahl muss also immer die strategischen Ziele in den Mittelpunkt stellen. Diese Priorisierung entspricht einem ersten "Checkpoint".

Zur Startseite