Das Umfeld bestimmt das Mitarbeiterengagement

Kollegen motivieren die Deutschen

Andrea König ist PR-Beraterin bei Mann beißt Hund - Agentur für Kommunikation GmbH und freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Befragungsergebnisse für Deutschland

In Deutschland betrachten Arbeitnehmer den Kollegenkreis als höchsten Motivationsfaktor. Die zweit- und dritthäufigste Nennung sind "Respekt" und "Art der Arbeit". Am niedrigsten stufen die deutschen Arbeitnehmer den Faktor "Variable Vergütung/Bonuszahlungen" ein.

Globale Ergebnisse

Weltweit betrachten Arbeitnehmer ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeits- und Privatleben als wichtigen Motivationsfaktor. Ausnahmen bilden China und Indien, die diesem Kriterium weniger Gewicht beimessen. Gute Kundenbetreuung ist ebenfalls global und wird etwa von den britischen und deutschen Befragten hoch eingestuft. Arbeitnehmer in Japan bewerteten diesen Faktor am niedrigsten.

Mercer hat seine Studie zur Mitarbeitermotivation unter dem Titel "Engaging employees to drive global business success“ veröffentlicht. Die Umfragen wurden in 22 Ländern durchgeführt.

Zur Startseite