CIO Auf- und Aussteiger


Triumph Holding AG

Ludwig steigt bei Triumph zum CIO auf



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der Schweizer Hersteller von Damenunterbekleidung befördert Roland Ludwig vom IT-Strategiechef zum CIO.
Roland Ludwig ist neuer CIO bei der Triumph Holding AG.
Roland Ludwig ist neuer CIO bei der Triumph Holding AG.
Foto: Triumph

Das Schweizer Wäscheunternehmen Triumph Holding AG mit Sitz in Bad Zurzach hat seit Januar 2018 mit Roland Ludwig (40) einen neuen Chief Information Officer. Ludwig war bei Triumph bereits seit Dezember 2015 Global Head of IT-Strategy & Planning.

Davor war Ludwig von Januar 2014 bis November 2015 als Director für die Business Transformation bei der Mediengruppe ProSiebenSat.1 SE tätig. Er hat zusätzlich rund zehn Jahre Beratungserfahrung im Bereich IT-Strategie und Transformation bei den Unternehmen Accenture und Capgemini.

Digitale Transformation

Als seine wichtigsten anstehenden Aufgaben und IT-Projekte nannte der neue CIO gegenüber CIO.de vor allem die digitale Transformation sowie die Stärkung im Bereich Omni-Channel Management.

Ludwigs Vorgänger Marc van der Net wechselte vereinbarungsgemäß wieder zurück zum Beratungsunternehmen Accenture. Er kam im November 2015 von Accenture zu Triumph.

Davor war Martin Hölscher über vier Jahre Group CIO bei Triumph (August 2011 bis Oktober 2015). Anschließend ging er als Partner zu Gartner Deutschland.

IT-Standorte in Deutschland, Schweiz, Hongkong und Japan

Die IT von Triumph International operiert in 38 Ländern, maßgeblich von Standorten in Deutschland, der Schweiz, Hongkong und Japan aus. Aufgeteilt ist die globale IT-Organisation in die vier Organisationsbereiche IT Strategy, Business Relationship Management, Anwendungsentwicklung sowie IT Operations.

Triumph gehört zu den weltweit größten Herstellern von Intimate Apparel. Mit seinen Hauptmarken Triumph und Sloggi vertreibt das Unternehmen seine Produkte in mehr als 120 Ländern. Weltweit beliefert Triumph 40.000 Wholesale Kunden und verkauft seine Produkte an 3.600 kontrollierten Verkaufsstellen sowie in eigenen Onlineshops. Die Triumph Gruppe erzielt mit rund 25.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,58 Milliarden Schweizer Franken (2016).

Zur Startseite