Strategien


Probleme früh erkennen

Lufthansa Technik steuert SCM aus der Cloud

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und beschäftigt sich mit Rechtsurteilen, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Supply Chain-Probleme sollen bei Lufthansa Technik schneller sichtbar werden. Die Lösung dafür kommt aus der Cloud.
Der bislang manuelle Buchungsprozess bei Lufthansa Technik wird drastisch vereinfacht.
Der bislang manuelle Buchungsprozess bei Lufthansa Technik wird drastisch vereinfacht.
Foto: Lufthansa Systems

Lufthansa Technik hebt beim Supply Chain Management (SCM) in die Wolke ab. Die auf Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen, Triebwerken und Komponenten spezialisierte Lufthansa-Tochter nutzt neuerdings die Cloud-basierte Software-Plattform von E2open, einem auf die Steuerung globaler Lieferketten fokussierten Anbieter. Die Plattform soll potenzielle Probleme und Abweichungen in der Lieferkette sichtbar machen - mit positiven Folgen für die Versorgungssicherheit.

Echtzeitdaten statt manuelle Buchung

"Wir waren auf der Suche nach einer kostengünstigen Lösung, die uns in Echtzeit mit exakten Informationen entlang unserer erweiterten Supply Chain versorgt", erläutert Thomas Wilms, IT-Manager bei Lufthansa Technik. Drastisch vereinfacht werde vor allem der bislang manuelle Buchungsprozess. "Dank E2open können wir freie Frachtkapazitäten frühestmöglich ermitteln und von den Transportunternehmen innerhalb von Sekunden eine Buchungsbestätigung erhalten", so Wilms.

E2open steuert bei Lufthansa Technik die elektronische Kommunikation zwischen dem OracleOracle Transportation Management-System und wichtigen Logistik-Dienstleistern. Der Dienstleister soll mit seinem Logistik-Netzwerk ELN die elektronische Vernetzung von Speditionen, Transportunternehmen und Logistik-Dienstleistern verbessern. Alles zu Oracle auf CIO.de

Wiederverwendbare Maps und Industriestandards

Lufthansa Technik verbindet über das Netzwerk eine Reihe von Transportunternehmen mit den Frachtdiensten ihrer Partnerairlines. "Neue Dienstleister können bei Lufthansa Technik ab sofort sehr schnell angebunden werden, egal welche Formate sie verwenden", sagt Wilms. Dies geschehe dank wiederverwendbarer Maps und Datentransformation durch Industriestandards.

Lufthansa Technik | SCM
Branche: Industrie
Zeitrahmen: mehrere Wochen
Produkt: ELN
Dienstleister: E2open
Einsatzort: unternehmensweit
Internet: www.lufthansa-technik.de

Zur Startseite