CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel von Roche Diagnostics

Martina Ritzer neue CIO von CWS

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Seit April leitet Martina Ritzer den IT-Bereich von CWS International. Sie soll die IT am Business ausrichten und die Cybersecurity ausbauen.
Martina Ritzer ist CIO der CWS International GmbH.
Martina Ritzer ist CIO der CWS International GmbH.
Foto: Martina Ritzer

Neben der IT-Leitung hat Ritzer auch einen Sitz im elfköpfigen Executive Leadership Team der CWS Gruppe inne. Sie berichtet direkt an CEO Jürgen Höfling.

Ritzer soll die IT-Abteilung als Partner des Business in der CWS-Gruppe positionieren. Sie hat zudem die Aufgabe, die Digitalisierungsmaßnahmen des Unternehmens weiterzuentwickeln und die erforderlichen Systeme zu implementieren. Darüber hinaus will die Managerin die IT- und Cybersecurity ausbauen.

Ritzer kommt vom Pharmaunternehmen Roche Diagnostics, wo sie als globale IT-Direktorin tätig war. Dort verantwortete die Betriebswirtin die produktunterstützende IT an neun Standorten auf vier Kontinenten. Ihr Schwerpunkt lag darauf, IT-Systeme wie SAP-, Qualitätssicherungs- und Manufacturing-Execution-Systeme zu planen, zu implementieren und weiterzuentwickeln. Davor hatte sie verschiedene leitende Positionen bei Metrosystems, dem IT-Dienstleister der Metro, und der Messe München inne.

Die CWS International GmbH hat ihren Hauptsitz in Duisburg und ist eine hundertprozentige Tochter der Haniel-Gruppe. CWS vermietet und verkauft unter anderem Hygiene- und Brandschutzartikel, Waschraumlösungen sowie Arbeitskleidung. Die CWS Gruppe beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter in 15 Ländern, davon 160 in der IT-Abteilung. 2020 erwirtschaftete das Unternehmen 1,2 Milliarden Euro Umsatz.

Zur Startseite