CIO Auf- und Aussteiger


Ex-CIO von Airbus Canada

Michael Kollig heuert bei Google an

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Wieder ein CIO-Wechsel auf die Herstellerseite: Michael Kollig verlässt Airbus Canada und steigt bei Google ein.

Michael KolligMichael Kollig ist, mit seinen eigenen Worten, jetzt offiziell ein "Noogler" (New Googler). Nachdem der Manager seit Juni 2018 die IT bei Airbus Canada geleitet hatte, wechselte er zum 1. September 2020 als Director Customer Engineering Europe North zum kalifornischen Internetkonzern. Profil von Michael Kollig im CIO-Netzwerk

Michael Kollig
Michael Kollig
Foto: Theo Müller

Es sei ein Privileg für ihn gewesen, bei Airbus zu arbeiten, doch habe er entschieden, ein neues Kapitel in seinem Berufsleben aufzuschlagen, so Kollig. Er wünsche dem Unternehmen und vor allem seinem Team für die Zukunft das Beste. Vor Airbus besetzte der promovierte Ernährungswirtschaftler IT-Führungspositionen beim Flugzeugbauer Bombardier sowie den Lebensmittelherstellern Theo Müller und Danone.

Hype-Themen nicht blind folgen

Als CIO bei Airbus sprach sich Kollig im CIO Magazin dagegen aus, Hype-Themen wie Agilität, künstliche Intelligenz oder Cloud-first blindlings hinterherzurennen. Stattdessen sei ein stringentes Anforderungs- und Priorisierungsmanagement, gepaart mit einer zuverlässigen Lieferung, egal ob mit agilen oder traditionellen Methoden, die Grundlage einer gut funktionierenden IT-Funktion. Zudem sei ein hohes Maß an Sozial- und Kommunikationskompetenz auf Seiten der IT unabdingbar, da kontroverse Diskussionen in der Bedarfsklärung mit dem Kunden nicht unüblich seien. Gerade Letzteres sollte für den Ex-CIO in seiner neuen, kundenzugewandten Rolle bei GoogleGoogle nützlich sein. Alles zu Google auf CIO.de

Kolligs Wechsel von der Anwender- auf die Herstellerseite folgt einem sich abzeichnenden Trend in der CIO-Community. Dieses Jahr ging bereits Roger Kehl vom Automatisierungsunternehmen Festo zum IT-Dienstleister Atos. Martin Hofmann, langjähriger IT-Chef bei Volkswagen, stieg im August bei CRM-Schwergewicht Salesforce als Berater ein und die einstige Vorwerk CIO-Stefanie Kemp ging, nach einem kurzen Intermezzo bei Easy Software, als Deutschland-Chefin zu Oracle Deutschland.

Zur Startseite