Total Commander, ColorNote, Wunderlist, Jota, CCleaner

Mobil und produktiv mit Android - so geht's

27.10.2014
Von Frank-Michael Schlede und Thomas Bär

Ein Android-Tool für alle Fälle

Die App-Vielfalt des Android-Ökosystems spiegelt sich auch auf den Geräten der meisten Nutzer deutlich wider: Noch nicht allzu langer Zeit wächst die Zahl der unterschiedlichen Anwendungen in den zwei- bis manchmal dreistelligen Bereich, was die Produktivität und bei weniger "hochgerüsteten" Geräten auch der Performance nicht unbedingt dienlich ist.

Vielfältige Möglichkeiten und 18 unterschiedliche Funktionen: Die Oberfläche des Android Assistant lässt die Vielfalt deutlich ahnen, erhöht damit aber leider nicht die Übersicht.
Vielfältige Möglichkeiten und 18 unterschiedliche Funktionen: Die Oberfläche des Android Assistant lässt die Vielfalt deutlich ahnen, erhöht damit aber leider nicht die Übersicht.
Foto: Schlede/Bär

In diesen Fällen können Apps helfen, die viele nützliche Funktionen in sich vereinigen.

Viele Tools in einem: Android Assistant

Mit dem Android Assistant steht dem Nutzer gleich eine ganze Sammlung an Werkzeugen und Hilfen zur Verfügung, die bei der Arbeit mit seinem Android-Gerät hilfreich zur Seite stehen können

Der Android Assistant und seine Features

- Insgesamt 18 unterschiedliche Funktionen hat der Entwickler in dieser kostenlosen App vereinigt.

- Dazu gehören unter anderem: Die Überwachung des jeweiligen Status von CPU, RAM, der SD-Karte und des Akkus.

- Integrierter Datei- und Prozess-Manager

- Möglichkeit zur Systembereinigung.

Fazit: Fast schon zuviel des Guten

Die Vielfalt der Möglichkeiten ist fast schon erdrückend bei dieser App und schlägt sich auch in der Oberfläche nieder, die insgesamt ziemlich bunt und überladen wirkt. Grundsätzlich ist die Bedienung aber gut und die meisten Features funktionieren ohne Probleme, wobei Nutzer von den Reinigungsfähigkeiten keine Wunder erwarten sollten. Massiv gestört hat uns die sehr aufdringliche Werbung, mit der die Anwendungssammlung die Nutzer auf jedem Bildschirm belästigt. Zudem wird diese Werbung immer wieder direkt online nachgeladen, was gerade bei Smartphones nicht unbedingt wünschenswert ist.

Zur Startseite