CIO Auf- und Aussteiger


Österreichische Post

Mooshandl jetzt auch CIO der Post Österreich

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Bislang verantwortete Horst Ulrich Mooshandl schon das Procurement und den Fuhrpark des Logistikkonzerns. Jetzt übernimmt er zusätzlich noch die Aufgaben des CIO.
Horst Ulrich Mooshandl ist neuer Leiter Konzern-IT & Konzern-Einkauf bei der Österreichische Post AG.
Horst Ulrich Mooshandl ist neuer Leiter Konzern-IT & Konzern-Einkauf bei der Österreichische Post AG.
Foto: Österreichische Post

Horst Ulrich MooshandlHorst Ulrich Mooshandl (43) ist seit April 2019 neuer CIO der Österreichischen Post. Sein genauer Titel lautet: Leitung Konzern-IT & Konzern-Einkauf. Profil von Horst Ulrich Mooshandl im CIO-Netzwerk

Zuvor schon hat Mooshandl bei der Post die Konzern-Einkauf geleitet sowie den Konzern-Fuhrpark gemanagt. Er berichtet an Walter Oblin, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Brief & Finanzen.

Im Juli 2012 übernahm Mooshandl die Leitung des Konzern-Einkaufs und verantwortete als Chief Procurement Officer die strategische Ausrichtung aller Einkaufsaktivitäten des Konzerns. Im Jahr 2015 übernahm er zusätzlich die Verantwortung für die Zentralisierung des Fuhrparks und des neu geschaffenen Bereichs Konzern-Fuhrpark.

Sein CIO-Vorgänger Peter Garlock hat das Unternehmen verlassen. Anfang 2014 hatte er die Leitung der Konzern-IT bei der Österreichischen Post AG übernommen.

Manager bei der Telekom und Siemens

Mooshandl arbeitete zuvor bei der Deutschen Telekom in Bonn, wo er als Senior Vice President Procurement & Supply Chain Management für den gesamten Einkaufs- sowie die zentrale Logistik der Telekom Deutschland GmbH verantwortlich zeichnete.

Seine beruflichen Stationen führten den gebürtigen Oberösterreicher von 2008 bis 2010 als Senior Vice President Procurement zur T-Mobile Austria GmbH. Von 2004 bis 2008 war Mooshandl bei der Siemens AG Österreich beschäftigt und verantwortete den CEE Projekteinkauf der IT Sparte SBS und später mehrerer Divisionen im Energie- und Industriebereich von Siemens. Seine berufliche Laufbahn startete er beim Aluminiumkonzern Austria Metall AG (AMAG) in Ranshofen.

Beschleunigung der Transformation

Als seine wichtigsten anstehenden Aufgaben bezeichnete Mooshandl gegenüber CIO.de die vertiefte strategische Integration der IT im Konzern und die Beschleunigung der digitalen Transformation. Bei der Post arbeiten rund 300 Mitarbeiter in der IT.

Die Österreichische Post AG ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister des Nachbarlandes. Das Unternehmen erwirtschaftete mit 20.545 Mitarbeitern 2018 einen Umsatz von rund 1,.95 Milliarden Euro.

Zur Startseite