CIO Auf- und Aussteiger


Deutsche Bank

Neal Pawar wird neuer Group CIO

Anfang September wechselt Neal Pawar von der Investmentgesellschaft AQR als CIO zur Deutschen Bank. Vorgänger Tarasiuk bleibt als Berater.
Neal Pawar wird Chief Information Officer der Deutschen Bank.
Neal Pawar wird Chief Information Officer der Deutschen Bank.
Foto: Deutsche Bank

Die Deutsche BankDeutsche Bank verpflichtet Neal Pawar als neuen Group Chief Information Officer. Laut einer Meldung auf der Unternehmenswebsite soll Pawar die Position in New York Anfang September übernehmen und an Bernd Leukert berichten. Außerdem wird der neue IT-Chef Mitglied des Group Management Committees. Top-500-Firmenprofil für Deutsche Bank

Erst kürzlich teilte die Deutsche BankDeutsche Bank mit, dass der ehemalige SAP-Vorstand Bernd Leukert zum 1. September als Vorstand für Digitalisierung, Daten und Innovation in das Unternehmen einsteigt. "Wie bereits angekündigt wird Bernd Leukert künftig unser Vorstandsmitglied für Technologie, Daten und Innovation - und Neal ist ein weiterer wichtiger Neuzugang, der unsere Expertise in der Bank erweitern wird," erklärt Frank Kuhnke, Vorstandsmitglied und Leiter der Betriebsorganisation der Deutschen Bank. "In unserer neuen strategischen Aufstellung ist Technologie ein bedeutender Erfolgsfaktor." Top-Firmen der Branche Banken

Pawar kommt von AQR Capital

Zuvor war Pawar für die Investmentgesellschaft AQR Capital tätig, zuletzt als Principal und Chief Technology Officer. Vor seiner Zeit bei AQR arbeitete er als Managing Director und Chief Information Officer im Vermögensberatungsgeschäft der UBS in Zürich. Des Weiteren war er der für Technologie verantwortliche Partner beim New Yorker Quant-Unternehmen D.E. Shaw & Co.

Vorgänger Tarasiuk bleibt als Berater

Laut Meldung soll Al Tarasiuk, Pawars Vorgänger und noch amtierender IT-Chef, Bernd Leukert zukünftig strategisch beraten. Tarasiuk ist seit 2015 bei der Deutschen Bank.

Vor der Berufung zum IT-Chef verantwortete Tarasiuk den Sicherheitsbereich, unter anderem als Chef der Datensicherheit. "Er hat den Rahmen für unsere Informationssicherheit überarbeitet und war maßgeblich daran beteiligt, unsere Strategie für die Cloud und unsere Datenzentren umzusetzen", so Kuhnke. Man freue sich, weiter von Tarasiuks Expertise profitieren zu können.

Zur Startseite