Strategien


Zusätzliche Funktionen

Nützliche Tools für Lotus Notes

09.03.2011
Von Markus Strehlitz
Markus Strehlitz beschäftigt sich als freier Journalist mit allen Aspekten rund um das Thema Informationstechnologie sowie weiteren Technikthemen. Er schreibt sowohl für Fachzeitschriften wie Computerwoche und Online-Medien wie zdnet.de als auch für Tageszeitungen oder Wissenschaftsmagazine. Vor seiner Selbständigkeit arbeitete er als Redakteur im Software-Ressort der Computer Zeitung.
Lotus Notes arbeitet nicht ausschließlich mit anderen IBM-Produkten zusammen. Im Umfeld von Domino und Notes gibt es ein großes Ökosystem aus Zusatzwerkzeugen. Diese Tools helfen dem Anwender bei der täglichen Arbeit.

Für IBM ist Social-Software der Kommunikationsschwerpunkt der Zukunft. Doch die integrierten Messaging- und Kalenderfunktionen von Lotus Notes sind nach wie vor die Kommunikationskanäle im Collaboration-Angebot des Herstellers. Das gilt auch für den Domino-Server.

Eine Unstimmigkeit im Gesamtkonzept ist das jedoch nicht, denn Notes bietet auch Funktionen für die Zusammenarbeit. Für die "sozialen" Anforderungen kann man Sametime und Connections verwenden. Das frühere Groupware-System soll zur Standard-Bürolösung für das Enterprise 2.0 werden, wenn es nach IBMIBM geht. Alles zu IBM auf CIO.de

Doch Lotus Notes verbindet sich nicht nur mit IBM-Produkten. Rund um Notes und Domino existiert ein großes Ökosystem aus Zusatzwerkzeugen. Diese bieten dem Nutzer ein breites Spektrum an Unterstützung für seine tägliche Arbeit. Besonders groß ist die Auswahl, wenn es um E-Mails geht. Hier finden Sie viele Notes-Erweiterungen. Aber auch CRMCRM, Projekt- und Dokumenten-Management kommen nicht zu kurz. Auch in den Stammbereichen wie Unified Communications finden kleine Unternehmen eine Alternative zu den hier manchmal überdimensionierten IBM-Lösungen. Alles zu CRM auf CIO.de

Zur Startseite