Drucker-Zentralisierung scheitert

Papierloses Büro bleibt Mythos

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Die Studienautoren wollten außerdem wissen, ob die Teilnehmer auch privat Dokumente ausdrucken. Fazit: Fast jeder Befragte erklärt, selbst erstellte Textdokumente auszudrucken. Außerdem drucken sie E-Mails und Fotos aus.

Auch junge Menschen drucken Texte und Mails aus

Ein Blick auf die verschiedenen Altersgruppen zeigt dabei keinen Unterschied zwischen den Generationen, wenn es um selbst erstellte Textdokumente geht. Bei den E-Mails klicken auch in der Altersgruppe der unter 24-Jährigen noch mehr als 50 Prozent auf den Print-Button, bei den 55- bis 65-Jährigen sind es knapp 80 Prozent.

Zur Startseite