Tipps rund um die Tabellenkalkulation

Profi-Tipps zu Microsoft Excel 2010

13.08.2012
Von  und Thomas Rieske
Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.

Tabellenzeilen farblich abwechselnd hervorheben

Abwechslung: Mit einer integrierten Funktion in Excel kann der Anwender Tabellenzeilen farblich abwechselnd hervorheben.
Abwechslung: Mit einer integrierten Funktion in Excel kann der Anwender Tabellenzeilen farblich abwechselnd hervorheben.

Umfangreichere Tabellen mit vielen Spalten und Zeilen lassen sich besser lesen, wenn gerade und ungerade Zeilen abwechselnd eingefärbt sind. In den aktuellen Versionen von Microsofts Tabellenkalkulation muss für diese Funktion niemand mehr ein Makro schreiben.

Excel ab Version 2007 unterstützt den Anwender bei diesem Problem durch eine integrierte Funktion für eine übersichtlichere Darstellung. Es reicht aus, den Bereich, in dem die Daten der Tabelle enthalten sind, zu markieren. Jetzt klickt man auf die Registerkarte Einfügen und anschließend auf die Schaltfläche Tabelle. Abschließend bestätigt man noch die Nachfrage nach dem Datenbereich mit OK.

Produkte: Dieser Trick funktioniert mit Microsoft Excel 2007 und 2010. (Tecchannel)

Zur Startseite