Projektmanagement


E-Mail reicht nicht

Projekte scheitern an Kommunikation

Bettina Dobe ist Journalistin in München. Sie hat sich auf Wissenschafts-, Karriere- und Social Media- sowie Gesundheitsthemen spezialisiert. 
Projektmanagern fehlen Zeit, Personal und Geld für gute Kommunikation. Dabei müssten bei Mitarbeitern Ängste abgebaut und Akzeptanz aufgebaut werden, so eine Studie von Cetacea.

Projekte scheitern oft an zu kleinem Budget, unmotivierten Mitarbeitern und überzogenen Anforderungen Externer. Was aber mindestens genauso wichtig ist: Kommunikation. Das hat die Umfrage der Münchner Kommunikationsberatung Cetacea "Kommunikation in Projekten" ergeben. An der Studie nahmen 754 Projektmanager aus Deutschland teils mit einer Berufserfahrung von meist mehr als zehn Jahren.

Unterschätzte Kommunikation

Drei Faktoren sind sehr wichtig, damit ein Projekt gelingen kann: Ein klar formulierter Projektauftrag, ein kompetenter Projektleiter und die Unterstützung des Top-Managements. Aber das alles hilft nichts, wenn die Teilnehmer nicht miteinander reden. "Die Bedeutung von Projektkommunikation wird oft unterschätzt - sie ist ein erfolgskritischer Faktor im Projekt", so ein Studienteilnehmer. 85 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie die Kommunikation als sehr wichtig einstuften, weitere 12,6 Prozent als wichtig. Denn der Austausch muss einiges leisten.

Was Projektkommunikation leisten sollte

Informieren Sie Ihre Mitarbeiter und motivieren Sie sie. Das sind die Hauptaufgaben der Projektkommunikation.
Informieren Sie Ihre Mitarbeiter und motivieren Sie sie. Das sind die Hauptaufgaben der Projektkommunikation.
Foto: Cetacea GmbH

Am wichtigsten erachten Projektmanager daher nicht nur das Informieren der Mitarbeiter, sondern auch das Motivieren der Teilnehmer. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) gab an, dass das "Erzeugen von Commitment, Vertrauen und Akzeptanz" eine der wichtigsten Aufgaben der Projektkommunikation sei. Sie sollte "offen, ehrlich, transparent" sein, so ein Studienteilnehmer. "Die persönliche Komponente darf nicht vernachlässigt werden." Doch das ist gar nicht so einfach.

Als Herausforderung sehen viele Projektmanager (25 Prozent), klar, präzise und zielgruppengerecht mit den Teilnehmern zu reden. Idealerweise sollte die Kommunikation auch geplant werden, also festen Regeln unterworfen sein. 20 Prozent gaben zudem an, dass ein Kommunikationsmanagement ebenso wichtig sei. Als besonders heikel erachten Projektmanager die Kommunikation bei strategischen Neuausrichtungen, Post Merger Integration und bei Kostensenkungs- und Restrukturierungsmaßnahmen. Doch die Umsetzung dieser Ziele scheitert oft schon an der Art der Kommunikation.

Zur Startseite