Projekte


Digital Twin

Renault entwickelt in der Cloud

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Der französische Autobauer will Kosten senken und Fahrzeuge schneller entwickeln.
Renault 5 Prototype: Der Autobauer will für die Fahrzeugentwicklung Software für 3D-Design, Simulation und Datenauswertung weltweit für alle Standorte in der Cloud bereitstellen.
Renault 5 Prototype: Der Autobauer will für die Fahrzeugentwicklung Software für 3D-Design, Simulation und Datenauswertung weltweit für alle Standorte in der Cloud bereitstellen.
Foto: Renault

Mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Fahrzeugentwicklung von RenaultRenault sollen künftig die Cloud-PlattformCloud-Plattform "3DEXPERIENCE" nutzen. Darauf will der Autobauer Software für 3D-Design, Simulation und Datenauswertung für alle Standorte weltweit konsolidieren. Zudem sollen Daten unternehmensweit einfacher und schneller genutzt werden können. Ziel ist es, den Zeitaufwand für die Fahrzeugentwicklung um etwa ein Jahr zu verkürzen und Geld zu sparen. Top-500-Firmenprofil für Renault Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Die Lösung wurde vom französischen Softwarehaus Dassault Systémes entwickelt. Renault will damit unter anderem Programme für neue Fahrzeuge und Mobilitätsdienste entwickeln. Zudem sollen alle produktbezogenen Daten im Produktlebenszyklus in Echtzeit ausgetauscht werden können. Um verschiedene Produktkonfigurationen schneller zu entwickeln, will der Konzern mit digitalen Zwillingendigitalen Zwillingen auf der Plattform arbeiten. Das betrifft unter anderem die Bereiche Konstruktion, Produktentwicklung, industrielle Verfahrenstechnik, Teile- und Materialbeschaffung, Kalkulation und Qualitätssicherung. Alles zu Digital Twin auf CIO.de

"Die 3DEXPERIENCE Plattform verbindet unser Engineering mit allen Disziplinen zu einem digitalen Unternehmen. So gewinnen wir an Agilität, Schnelligkeit und Effektivität, um die neue Mobilität schneller als je zuvor entwickeln zu können," kommentiert Renault-CEO Luca de Meo. Die Partnerschaft mit Dassault Systémes sei Teil des Strategieplans "Renaulution", mit dem das Unternehmen sein Geschäftsmodell auf nachhaltige Wertschöpfung ausrichten will.

Die Renault Group hat ihren Hauptsitz im französischen Boulogne-Billancourt. 2020 erwirtschaftete der Konzern 43,47 Milliarden Euro und beschäftigte zirka 179.000 Mitarbeiter.

Renault | Entwicklungsplattform
Branche: AutomobilAutomobil
Nutzer: zirka 20.000
Produkte: 3DEXPERIENCE
Dienstleister: Dassault Systémes
Einsatzort: weltweit Top-Firmen der Branche Automobil

Zur Startseite