CIO Auf- und Aussteiger


Emil Frey AG

Ricardo Diaz wechselt von Media-Saturn zur Frey AG

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der führende Automobilimporteur und -einzelhändler der Schweiz ist mit Informationen sehr zurückhaltend und in Deutschland deswegen wenig bekannt. Doch diese Personalie ist durchgedrungen.
Ricardo Diaz arbeitet jetzt für die Schweizer Emil Frey Gruppe.
Ricardo Diaz arbeitet jetzt für die Schweizer Emil Frey Gruppe.
Foto: Media Saturn

Seit August 2017 arbeitet Ricardo DiazRicardo Diaz als CIO/CTO bei der Emil Frey AG in Zürich. Die Emil Frey Gruppe ist im AutomobilhandelAutomobilhandel tätig. Zur Gruppe gehören verschiedene Betriebe, die Dienstleistungen rund um das Auto sowie in den Bereichen Finanzierung und Versicherung erbringen. Profil von Ricardo Diaz-Rohr im CIO-Netzwerk Top-Firmen der Branche Handel

Der gelernte Diplom-Kaufmann Diaz war im April 2014 vom Energie Versorger EnBWEnBW als Vice President IT Strategy & Steering zur Unternehmensgruppe Media-Saturn gekommen. Im Juli 2014 wurde Diaz CEO der Media-Saturn IT-Services und CIO bei Media-Saturn. Top-500-Firmenprofil für EnBW

Bei MediaMarktSaturnMediaMarktSaturn in Ingolstadt ist, wie berichtet, nun Karel Dörner (43) kommissarisch zum Chief Technology Officer des Handelsunternehmens ernannt worden. Dörner bleibt Senior Partner der Unternehmensberatung McKinsey & Company. Er leitet dort auch die McKinsey Digital Labs in Europa. Top-500-Firmenprofil für Media-Saturn-Holding GmbH

Metro wurde aufgespalten

Das Handelsunternehmen MetroMetro hatte den Konzern 2017 in zwei unabhängige Unternehmen aufgespalten, die Metro-Großmärkte sowie Real werden seit 13. Juli 2017 an der Börse gehandelt - ebenso wie die Aktien des Elektronikhändlers Ceconomy, der aus MediaMarkt und Saturn besteht. Media-Saturn-Chef Pieter Haas führt Ceconomy. Top-500-Firmenprofil für Metro

Automobilimport und Autohäuser

Die Emil Frey Gruppe wurde 1924 gegründet und ist einer der führenden Automobilimporteure sowie -einzelhändler der Schweiz. Zu ihr gehören Automobilimportfirmen und Autohäuser. Dazu kommen Leasing-Dienstleistungen, der Handel mit Industrie- und Marinemotoren, der Betrieb eines Karosseriewerkes für Nutzfahrzeuge sowie ein Teilezentrallagers. Die Gruppe ist seit mehr als 30 Jahren auch in Deutschland aktiv. Sie ist hier in fünf Unternehmensbereiche gegliedert: Einzelhandel, Import, Autoteilewelt, Logistik und Financial Services.

Weitere Übernahmen

Die Emil Frey Gruppe hat im März den Kauf von 275 Standorten aus dem Portfolio der PorschePorsche Holding Salzburg in Frankreich, den Niederlanden, in Belgien und Polen angekündigt, damit würde die Gruppe zum umsatzstärksten unabhängigen Autohändler Europas. Top-500-Firmenprofil für Porsche

Bereits im Februar hatte der Schweizer Händler die PSA-Importtochtergesellschaften für Peugeot-, Citroen- und DS-Fahrzeuge in Ungarn, Kroatien und Slowenien übernommen. Anfang Juli übernahm die Gruppe die PSA-Vertriebsgesellschaften PeugeotPeugeot Ceska republika und Citroën Ceska republika in der Tschechischen Republik sowie Peugeot Slovakia und CitroenCitroen Slovakia. Top-500-Firmenprofil für Citroen Top-500-Firmenprofil für Peugeot