CIO Auf- und Aussteiger


Mitglied der Geschäftsführung

Rossmann-CIO Antje König steigt auf

Schreibt und recherchiert Führungs- und Karrierethemen für das CIO-Magazin. Ihre Schwerpunkte sind CIOs, IT-Karrieren und -Nachwuchs, Führung, New Work und Diversity.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Setzt sich für mehr Frauen in der IT ein.
CIOs gehören in den Vorstand: Das gilt ab 1. Januar 2022 auch für die Drogeriemarktkette Rossmann, die Antje König in die Geschäftsführung holt.
CIO Antje König rückt zum 1. Januar 2022 in die Geschäftsführung der Dirk Rossmann GmbH auf.
CIO Antje König rückt zum 1. Januar 2022 in die Geschäftsführung der Dirk Rossmann GmbH auf.
Foto: Rossmann

Die Dirk RossmannRossmann GmbH ordnet ihre Geschäftsführungsressorts neu und beruft Antje König in das Führungsgremium. Die CIO übernimmt neben der IT auch den neu geschaffenen Bereich Organisation und Prozesse. Top-500-Firmenprofil für Rossmann

Die 41-jährige Managerin ist seit mehr als 20 Jahren für das in Burgwedel bei Hannover ansässige Familienunternehmen tätig. Sie begann ihre Konzernlaufbahn im Jahr 2000 im Rahmen eines dualen Studiums. Die Betriebswirtin durchlief mehrere Stationen im IT-Projekt-Management sowie Führungspositionen in Systemanalyse und Qualitätssicherung, bevor sie 2014 die Leitung der IT-Abteilung übernahm.

Transformation zur agilen Rossmann-IT

König begann sofort mit der Transformation der Rossmann-IT in Richtung agile Teams. Eines dieser Teams entwickelte eine Web-basierte Software, um den Warenfluss zu verbessern und Drogerieartikel in Echtzeit bereitstellen zu können. Für dieses Leuchtturmprojekt wurde König 2017 im Wettbewerb "CIO des Jahres" mit einem der Top-Plätze ausgezeichnet.

Ihr Schlüssel zum Erfolg ist "die direkte Kommunikation, insbesondere mit den Fachabteilungen", wie sie damals erklärte. "Widerstände oder Bedenken gegenüber dem Vorhaben lassen sich am besten aus der Welt schaffen, wenn man konstruktiv, an der Sache orientiert und partnerschaftlich miteinander in den Austausch geht."

Mit den neuen Geschäftsführungsressorts trägt der Konzern, der 56.200 Mitarbeiter (Stand 2019) beschäftigt und mit 10,3 Milliarden Euro Umsatz (Stand 2020) zu den größten Drogeriemarktketten Europas gehört, der stetig wachsenden Bedeutung der IT in der Handelslandschaft Rechnung. "Wir setzen auf Bestehendes, stärken aber mit dem neuen Geschäftsführungsbereich zugleich unsere prozessual ausgerichtete Arbeitsweise", sagt Raoul Roßmann, der mit Alice Schardt-Roßmann, Michael Rybak und Peter Dreher die Geschäftsführung von Rossmann komplettiert.

Zur Startseite