Cloud Computing


Getrag vergibt Auftrag an HP

SAP aus der Private Cloud

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und beschäftigt sich mit Rechtsurteilen, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Der Getriebehersteller Getrag bezieht SAP künftig aus der Wolke. Bezahlt wird nur die tatsächliche Nutzung, Partner ist HP.
Getrag zieht es in die Wolke - auch um nur das zu bezahlen, was wirklich gebraucht wird.
Getrag zieht es in die Wolke - auch um nur das zu bezahlen, was wirklich gebraucht wird.
Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com

Getrag bezieht seine SAP-Dienste künftig aus einer Private Cloud. Partner des weltweit größten unabhängigen Auto-Getriebeherstellers ist dabei HPHP. Der bereits seit 2006 bestehende Hosting-Vertrag wurde um drei Jahre verlängert und entsprechend modifiziert. Basis der neuen Vereinbarung ist ein verbrauchsabhängiges Abrechnungs- und Betriebsmodell mit Namen HP Enterprise Cloud Services (ECS) – Utility Services. Alles zu HP auf CIO.de

Enthalten sind vier Leistungsscheine: SAP-Hosting, SAP-Applikationsmanagement mit Third-Level-Support, elektronischer Datenaustausch (EDI) und Managed Print Services für die Gehaltsabrechnung der über 10.000 Getrag-Mitarbeiter. HP und Getrag haben bereits 2012 einen Datenbankwechsel der SAP-Applikationen, einen Release-Wechsel auf SAPSAP ECC 6.0 sowie die Migration auf die Cloud-Infrastruktur durchgeführt. Alles zu SAP auf CIO.de

Flexibillität fürs Wachstum

"Durch das SAP-Hosting und das verbrauchsabhängige Bezahlungsmodell werden die Fixkosten für die Infrastruktur stark reduziert und wir sparen uns Ausgaben für Neuinvestitionen", sagt Thomas Seuring, Head of Corporate IT bei Getrag. „Das gibt uns die notwendige Flexibilität für unser Wachstum.“ Der Betrieb der SAP-Systeme wird nach tatsächlich genutzten Systemressourcen abgerechnet. Grundlage der Abrechnung sind die von Getrag genutzten Serverkapazitäten entsprechend definierter Systemklassen und der benötigte Speicherplatz. Getrag hat die Möglichkeit, seine benötigten System-Ressourcen bedarfsabhängig und kurzfristig an sich wechselnde Anforderungen anzupassen.

Neben dem verbrauchsgenauen Hosting kümmert sich ein Team von HP Enterprise Services auch um das Applikationsmanagement, um Leistung und Zuverlässigkeit der SAP-Landschaft ständig zu verbessern und den Leistungsumfang entsprechend den Anforderungen anzupassen. HP ist seit über 16 Jahren strategischer Partner von Getrag.

2005 beauftragte Getrag HP, die bestehende SAP-Landschaft für zwei neue Tochtergesellschaften in der Slowakei zu erweitern. Im selben Jahr entschloss sich Getrag dazu, den SAP-Betrieb an HP zu übergeben. HP migrierte und aktualisierte das bestehende SAP-System innerhalb von neun Monaten auf eine neue Infrastruktur. HP betreibt die SAP-Systeme von Getrag aus den HP-Rechenzentren in Frankfurt und Rüsselheim.

Die smarte Art des Datenmanagements

Getrag wurde im Jahr 1935 als Familienunternehmen gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Untergruppenbach produziert und entwickelt weltweit an 24 Standorten mit rund 12.500 Mitarbeitern Getriebeprodukte und -lösungen für die Automobilmärkte Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2011 betrug der Umsatz 3 Milliarden Euro.

Cloud Computing bei Getrag

Branche: Industrie
Zeitrahmen: 3 Jahre Laufzeit
Produkt: HP Enterprise Cloud Services (ECS) – Utility Services
Dienstleister: HP
Einsatzort: weltweit
Internet: www.getrag.de

Zur Startseite