Interview mit Bill McDermott

SAP: Gute Zahlen - verspätete Releases

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

Unterdessen hat SAP eine verstärkte Kooperation mit Google angekündigt. "Beide Unternehmen möchten ihren Kunden die intuitive Verwaltung großer Datenmengen sowie deren visuelle Darstellung erleichtern, um ihnen damit eine fundierte Entscheidungsgrundlage zu ermöglichen." Die Ankündigung stammt vom AlwaysOnSiliconValley InnovationInnovation Summit, der vom 27. bis 28. Juli 2011 im kalifornischen Santa Clara stattfand. Ein Schritt dahin ist die Ergänzung der SAP-Analysesoftware um standortbezogene Funktionen sowie das Schaffen von Synergien mit Google Maps. Alles zu Innovation auf CIO.de

SAP kooperiert verstärkt mit Google

SAP und GoogleGoogle möchten Unternehmensanwendungen mit Anwendersoftware, wie Google Maps und Google Earth, zusammenführen. Unternehmensdaten sollen durch die Kombination standortbezogener SAP-Funktionen mit interaktiven Karten und Satelliten- und Luftbildern von Google zum "Leben erweckt" werden. "Damit können Kunden ihre Transaktionen in einen geographischen Kontext einbetten, was ihnen den Überblick über globale, regionale und lokale Trends sowie deren Auswirkungen erleichtert". Alles zu Google auf CIO.de

Die neuen Angebote von SAP und Google für Firmenkunden sollen bereits in Kürze mit den neuen Versionen der SAP-Unternehmenssoftware, darunter SAP-BusinessObjects-Lösungen und mobile Anwendungen, verfügbar sein.

Zur Startseite