Public IT


Europäischer Polizeikongress

Seehofer will Behörden besser vernetzen

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Bundesinnenminister Horst Seehofer will die innereuropäische Zusammenarbeit der Polizeibehörden verbessern. Dazu soll unter anderem auch der ­Datenaustausch vereinfacht werden.
Um effizienter gegen Kriminelle vorgehen zu können, braucht es eine bessere Vernetzung der Polizeibehörden. Dafür will sich Bundesinnenminister Horst Seehofer europaweit einsetzen.
Um effizienter gegen Kriminelle vorgehen zu können, braucht es eine bessere Vernetzung der Polizeibehörden. Dafür will sich Bundesinnenminister Horst Seehofer europaweit einsetzen.
Foto: photocosmos1 - shutterstock.com

Auf dem Europäischen Polizeikongress, der am 4. und 5. Februar in Berlin stattfand, zeichneten Sicherheitsexperten ein düsteres Bild, was die Cyber-Sicherheitslage in Deutschland betrifft. Die Hacker setzten ihre Mittel und Methoden immer effzienter und zielgerichteter ein, berichtete beispielsweise Fernando Ruiz, Leiter des Europol-Zentrums für Cyberkriminalität. Damit stiegen auch die Schäden für die Wirtschaft massiv. Das Plattformgeschäft im Darknet biete den Tätern eine ideale Basis. Dort würden entsprechende Werkzeuge regelrecht als "Crime as a Service" angeboten.

Berlins Innensenator Andreas Geisel von der SPD forderte eine engere Zusammenarbeit von Ländern und Bund, um der Gefahren aus dem Cyberraum Herr zu werden. Die Abwehr von Hackerangriffen könne man nicht den einzelnen Ländern überlassen, sagte der ­Politiker dem "RBB". In der Hauptstadt habe man im vergangenen Jahr rund sieben Millionen Angriffe auf das Landesnetz registriert. Darauf müsse man reagieren – mit besserer Technik und mit Personalschulungen.

Berliner Kammergericht von Hackern lahmgelegt

Zuletzt sorgte der Fall des Berliner Kammergerichts für Schlagzeilen. Dessen System war im Herbst Ziel eines Hackerangriffs geworden. Die Cyber-Kriminellen stahlen Daten und legten die Systeme komplett lahm. Auch nach Monaten kann immer noch nicht von einem geregelten IT-Betrieb gesprochen werden. Experten gehen davon aus, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis das Gesamtsystem wiederhergestellt ist.

Auch angesichts solcher Vorfälle erklärte Bundesinnenminister Horst Seehofer auf dem Polizeikongress, er wolle die Polizeipartnerschaft in Europa stärken und auf mehr Zusammenarbeit und einen besseren Austausch von polizeilichen Erkenntnissen zwischen den Mitgliedstaaten und anderen Partnern setzen. Doch erst einmal sollte der IT-Wildwuchs in deutschen Polizeistuben beseitigt werden. Nach wie vor arbeiten die Behörden in den einzelnen Bundesländern mit verschiedenen Informa­tionssystemen und Datenbanken.

Zur Startseite