Projekte


Kooperation mit Nextbike

Sixt will Fahrräder vermieten

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Autovermieter Sixt integriert Räder des Sharing-Dienstes Nextbike in seine Mobilitätsplattform.
Mietwagen könnten wegen Sixts neuer Fahrrad-Angebote auch mal stehenbleiben.
Mietwagen könnten wegen Sixts neuer Fahrrad-Angebote auch mal stehenbleiben.
Foto: Sixt SE

Beim Autoverleiher ein Rad buchen - dieser Service soll ab April 2022 in rund 50 deutschen Städten Nutzern der Sixt-App zur Verfügung stehen. Sixt erweitert seine integrierte Mobilitätsplattform namens One mit dem Anbieter Nextbike. Dieser zählt zur Berliner Tier Mobility, deren E-Scooter und E-Mopeds der Autovermieter bereits eingebunden hat.

Sixt spricht dabei von "multimodaler Mobilität": Nutzer der App könnten mit einem Login und einem einheitlichen Zahlungsmittel verschiedene Verkehrsmittel buchen. Die App soll als One-Stop-Shop funktionieren. Wer bereits angemeldet ist, kann das neue Angebot beispielsweise in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Köln und Leipzig nutzen. Erstkunden müssen sich einmalig durch das Hinterlegen eines Zahlungsmittels legitimieren.

Integriertes Tutorial für Anfänger

Sixt-Kunden können die Leihräder je nach Stadt entweder an festen Stationen oder in sogenannten Flexzonen mieten und wieder abgeben. Wer eine Pause braucht, kann das Rad mit einem Klick auf den entsprechenden Button in der App parken und verriegeln. Unerfahrenen Nutzern steht unter dem Support-Button ein "How to ride"-Tutorial zur Verfügung.

Nico Gabriel, Mitglied des Vorstands und Chief Operating Officer der Sixt SESixt SE, sagt: "Mit diesem Schritt erweitern wir das Angebot unserer Sixt-App um einen erfahrenen Premium Player im Bereich der Mikromobilität und stärken unsere Plattform One als umfassende Mobilitätslösung, die unseren Kunden jederzeit und überall individuelle emissionsarme Mobilität auf Knopfdruck bietet." Top-500-Firmenprofil für Sixt SE

Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München zählt nach eigener Darstellung zu den international führenden Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen. Das UnternehmenUnternehmen ist in mehr als 100 Ländern präsent und erwirtschaftete 2021 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von knapp 2,3 Milliarden Euro. Top-Firmen der Branche Transport

Sixt SE | Ausbau des Angebots
Branche: Autovermietung
Use Case: Steigerung der Kundenbindung, Ausbau der Marktanteile
Werkzeug: Mobilitätsplattform "One"
Partner: Nextbike (Tier Mobility SE, Berlin)

Zur Startseite