FAQ zu E-Mail-Sicherheit

So sichern Sie Ihre E-Mails ab

28.11.2012
Von Frank-Michael Schlede und Thomas Bär

Last but not least: Sichern, sichern, sichern …

Eine gute Sicherungsstrategie gehört dazu: Wer sich nicht mit dem umständlichen Kopieren einzelner PST-Dateien abärgern will und zudem auch seine Web-Mail-Konten mitsichern möchte, kann dazu eine freie Lösung wie MailStore Home einsetzen.
Eine gute Sicherungsstrategie gehört dazu: Wer sich nicht mit dem umständlichen Kopieren einzelner PST-Dateien abärgern will und zudem auch seine Web-Mail-Konten mitsichern möchte, kann dazu eine freie Lösung wie MailStore Home einsetzen.
Foto: Thomas Bär / Frank-Michael Schlede

Einen Ratschlag sollte jeder Anwender immer beherzigen: Sichern Sie ihre MailMail regelmäßig und häufig. Heute werden sehr viele wichtigen Nachrichten und Informationen über diesen Kanal verschickt, die für den Geschäftsbetrieb wichtig sind. Geht die komplette gesammelte Mail verloren, weil beispielsweise der die Festplatte im Rechner defekt ist, kann es im günstigsten Fall möglich sein, die Nachrichten mit Hilfe des Providers wiederherzustellen. Wer eine gehostete E-Mail-Lösung verwendet, kann sich in der Regel darauf verlassen, dass der Provider grundsätzlich entsprechende Sicherungsmaßnahmen einsetzt und so die Nachrichten wiederherstellbar sind. Kommen aber in kleinen und mittleren Betrieben oder in SOHO-Umgebungen (Small Office/ Home Office) beispielsweise nur individuelle Systeme mit Outlook zum Einsatz, ist der Anwender gefordert, seine Nachrichten selbst zu sichern. Alles zu Mail auf CIO.de

Die einfachste Möglichkeit der Sicherung besteht beim Einsatz von MicrosoftMicrosoft Outlook darin, die zentrale Datenbank des Mail-Programms regelmäßig in einer Sicherungskopie abzulegen. Bei dieser PST-Datei (Personal Store) handelt es um ein proprietäres Dateiformat von Microsoft. Es enthält nicht nur die Nachrichten, sondern auch die Kontakte, Notizen und Kalenderdaten, die der Anwender in Outlook gespeichert hat. Während diese Datei bei früheren Outlook-Versionen in den Ordner des Benutzerprofils zu finden war, wird sie heute standardmäßig unter dem Pfad C:\Benutzer\(Benutzername)igene Dokumente\Outlook-Dateien abgelegt und kann von dort einfach kopiert werden. Thunderbird verwendet mehrere Dateien, die bei Windows 7 unter dem Pfad C:\Benutzer\(Benutzername)\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles zu finden sind. Auch diese Dateien können von dort kopiert und gesichert werden. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Viel mehr als nur eine Sicherung und trägt zur Sicherheit bei: Dadurch, dass die für den privaten Gebrauch freie Lösung MailStore Home auch einen Index anlegt, werden die Nachrichten archiviert und lassen sich schnell wiederfinden.
Viel mehr als nur eine Sicherung und trägt zur Sicherheit bei: Dadurch, dass die für den privaten Gebrauch freie Lösung MailStore Home auch einen Index anlegt, werden die Nachrichten archiviert und lassen sich schnell wiederfinden.
Foto: Thomas Bär / Frank-Michael Schlede

Praxis-Tipp: Sichern ist eine lästige Aufgabe, die man sich so einfach wie möglich gestalten sollte. Deshalb ist es sinnvoll, auf eine der vielen Free- und Shareware-Lösungen zurückzugreifen, die diese Aufgabe deutlich erleichtern können. So hat sich bei uns unter anderem die Lösung MailStore Home bewährt, die für den privaten Bereich kostenlos ist und sowohl mit den verschiedenen Outlook-Versionen als auch mit Thunderbird und Web-Mail-Lösungen zusammenarbeitet. Wer nur mit Mozilla-Tools arbeitet, sollte einen Blick auf MozBackup werfen, eine Open-Source-Lösung, die dann auch noch die Daten des Firefox-Browsers mitsichert.

Auf jeden Fall darf eine regelmäßige Sicherung der E-Mail-Daten nicht vernachlässig werden und sollte fester Bestandteil eines jeden Sicherheitskonzept rund um die elektronischen Nachrichten sein. (mec)

(Computerwoche)

Zur Startseite