Projektmanagement


4 Fehlerquellen

Software-Projekte zwei Drittel über dem Budget

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Am wenigsten erfolgreich sind demnach Software-Projekte. Diese sprengen den Kostenrahmen durchschnittlich um 66 Prozent und den Terminplan um 33 Prozent. Dafür bleiben sie "nur" um 17 Prozent hinter den erwarteten Zielen zurück.

Fast ein Fünftel aller untersuchten ProjekteProjekte (17 Prozent) brachten das Unternehmen an den Rand des Ruins. Schwarzer Schwan "darf" sich jedes Vorhaben nennen, das den Kostenrahmen um 200 Prozent überzogen hat. McKinsey ist ein Fall bekannt, in dem das Budget um 400 Prozent überzogen wurde. Alles zu Projekte auf CIO.de

4 typische Fehlerquellen

Dankenswerter Weise identifizieren die Analysten vier Bereiche, in denen typischerweise Fehler passieren. Diese sind:

1. Das Projekt hat keinen Fokus: Die Ziele sind nur ungenau definiert. Die Ausrichtung auf konkreten Nutzen für das Business fehlt.

2. Probleme mit dem Projekt-Inhalt: Die technische Komplexität ist höher als erwartet, Anforderungen und Bedürfnisse ändern sich immer wieder.

Zur Startseite