Interview zu HPE Synergy, Teil 1

"Synergy ist eine Plattform für beide Welten der IT"

30.03.2017
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Anzeige  Mit einer Composable Infrastructure lassen sich Server, Storage und Netzwerk in einer einheitlichen Plattform vereinen. Dies erfordert jedoch eine zentrale "Intelligenz", der die zugrundeliegenden Ressourcen verwaltet. HPE setzt mit seinem neuen Produkt Synergy genau dort an, erklärt Stefan Weber im Interview.

CIOs müssen aus Sicht von HPE Experte Stefan Weber steigenden Anforderungen aus beiden Welten der IT gerecht werden: der innovativen oder agilen IT und dem Bereich der klassischen oder operativen IT. HPEs Synergy soll nun helfen, die Anforderungen beider Welten gleichermaßen zu erfüllen. Wie das geht, erklärt Stefan Weber in seinen Antworten auf folgende Fragen:

  • Herr Weber, die digitale Transformation zwingt Unternehmen mehr denn je zur Innovation. Was bedeutet das für die IT-Systeme von Unternehmen?

  • Wie sieht die IT-Systemlandschaft in Unternehmen aus infolge dieser Entwicklung?

  • Wie können CIOs den Spagat bewältigen zwischen Geschwindigkeit und Kontinuität?

  • Welche konkreten Vorteile ergeben sich dadurch für Unternehmen?

  • Und wie unterstützt Synergy Anforderungen in der "neuen Welt"?

Lesen Sie das komplette Interview mit HPE-Experte Stefan Weber auf der Computerwoche-Plattform "HPE Innovationen".

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite