Finance IT


Leitete Fusion Novartis - Alcon

Trabandt neuer COO bei Swiss Life



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Einen neuen CEO und einen neuen COO mit IT-Verantwortung gibt es ab April bei der Swiss Life Deutschland.
Matthias Trabandt wird als COO auch die IT bei Swiss Life Deutschland leiten.
Matthias Trabandt wird als COO auch die IT bei Swiss Life Deutschland leiten.
Foto: Swiss Life

Im April wird der frühere Novartis-CIO Matthias Trabandt (55) neuer Chief Operating Officer (COO) bei dem Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmen Swiss Life Deutschland. Er wird als COO genau wie sein Vorgänger auch die IT leiten, teilte das Unternehmen auf Anfrage mit.

Bei der Swiss Life Deutschland gibt einiges Stühle-Rücken, da der bisherige CEO Manfred Behrens in Pension geht und im April 2014 die FührungFührung an Markus Leibundgut übergibt. Leibundgut war seit Juli 2013 COO von Swiss Life Deutschland. In dieser Funktion hat er auch den IT-Hut aufgehabt. Alles zu Führung auf CIO.de

Diese Veränderungen nimmt das Unternehmen zum Anlass noch mehr umzuorganisieren So integriert das Unternehmen alle Vertriebs- und Produktionseinheiten unter einem Dach und einer gemeinsamen Führung, was zu weiteren Veränderungen in der Geschäftsführung führt.

So verlässt Falko Knabe, bisher Leitung Endkundenvertriebe, das Unternehmen ebenso wie Martin Jünke, bisher CFO von Swiss Life Deutschland. CEO Leibundgut übernimmt die Aufgaben von Knabe mit. Jünkes Nachfolger als CFO wird Tilo Finck, bisher Hauptbevollmächtigter der Niederlassung in München.

Bisheriger COO Markus Leibundgut wird CEO

Matthias Trabandt studierte an der Universität Hamburg Physik. Seine Promotion in experimenteller Nuklearphysik schloss er 1989 ab. Im gleichen Jahr begann er seine Laufbahn im IT-Bereich der Sandoz AG (heute: Novartis AG) in Basel.

Nach Stationen als Head of Application Development & Maintenance der Forschungs-IT und Global Head of E-Research war er bei Novartis von 2002 an als CIO Deutschland tätig. Von 2006 bis 2011 war er CIO von Novartis International und Mitglied des Novartis-IT-Boards. Sein Nachfolger als Global CIO für Novartis weltweit wurde Rob James.

Trabandt leitete IT-Integration von Alcon und Novartis

Zuletzt leitete Trabandt die IT-Integration der Alcon Laboratories, die 2011 von Novartis in der bis dato größten Akquisition der Schweizer Industriegeschichte übernommen wurden. "Die Integration von Alcon IT in Novartis IT unter Führung von Dr. Trabandt ist Ende Dezember 2013 erfolgreich abgeschlossen worden", teilte ein Sprecher von Novartis auf Anfrage mit.

Peter Sany ist IT-Chef bei Swiss Life in der Schweiz.
Peter Sany ist IT-Chef bei Swiss Life in der Schweiz.
Foto: Swiss Life Schweiz

Zu den Projekten, die er bei Swiss Life Deutschland angehen will, will sich Trabandt erst im Spätsommer 2014 äußern.

Für die IT der Swiss Life ist in der Schweiz seit Juni 2013 Peter Sany als Leiter des Geschäftsbereichs Informatik und Mitglied der Geschäftsleitung Schweiz zuständig.

Aufgrund der unterschiedlichen Geschäftsmodelle bei Swiss Life liegt die direkte Verantwortung der IT in den jeweiligen Märkten - in der Schweiz, in Frankreich oder in Deutschland. Die IT-Verantwortlichen der Länder sind Mitglied des IT Boards. Betreffen IT- Entscheidungen die gesamte Gruppe, so liegt die Verantwortung je nach Themengebiet entweder beim IT-Board - oder in letzter Instanz bei der Konzernleitung der Swiss Life-Gruppe.

Die Swiss Life-Gruppe beschäftigt rund 7000 Mitarbeiter und 4500 lizenzierte Finanzberater und machte im Geschäftsjahr 2013 einen Reingewinn von 784 Millionen Schweizer Franken (643 Millionen Euro).

Zur Startseite