Retail IT


Vorstand Schulte-Laggenbeck schafft neue Stelle

Tribius wechselt von Springer zur Otto Group

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Thomas Tribius wird neuer CIO beim Versandhändler Otto. Vorstand Jürgen Schulte-Laggenbeck holt ihn ins Haus. Dafür lässt Tribius seinen bisherigen Job als CIO bei Axel Springer sausen.
Thomas Tribius, noch CIO bei Axel Springer, findet Otto gut.
Thomas Tribius, noch CIO bei Axel Springer, findet Otto gut.

Der Hamburger Versandhändler Otto baut um und schafft Platz für eine neue Stelle in der IT. Vor wenigen Wochen bereits hatte das Unternehmen angekündigt, dass Finanzvorstand Jürgen Schulte-Laggenbeck ab Februar zusätzlich die Verantwortung für die IT übernimmt. Jetzt meldet Otto, dass Schulte-Laggenbeck Thomas Tribius ins Haus holt, der als CIO an ihn berichten wird.

Thomas Tribius arbeitet bisher in gleicher Position bei Axel Springer. Seinen Vertrag dort hat er zum 31. März gekündigt, so dass er spätestens zum 1. April in seiner neuen Firma anfangen kann.

Der 44-Jährige war seit Juli 2001 bei Axel Springer. Der promovierte Informatiker hat die IT-Grundlagen für das deutsche Kerngeschäft des Unternehmens weiterentwickelt und IT-Governance-Strukturen aufgebaut. Außerdem fungierte er als Geschäftsführer des internen Dienstleisters ASmediaSystems.

Thomas Tribius übernimmt bei Otto

Bei Otto war die Informationstechnologie bis vor Kurzem im Vorstandressort Logistik und IT bei Wolfgang Linder angesiedelt. Linder geht Anfang 2009 in den Ruhestand. Damit löst der Versandhändler das Ressort auf und die IT geht an Schulte-Laggenbeck.

Zur Startseite