Projekte


Digitale Transformation

Uniper startet neues B2B-Portal



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Um die digitale Transformation im Energiesektor zu beschleunigen, geht Uniper mit der neuen B2B-Plattform "Enerlytics" an den Markt. Sie soll digitale Anwendungen und Services anbieten.
Uniper ist ein internationales Energie-Unternehmen mit Aktivitäten in mehr als 40 Ländern mit rund 12.000 Mitarbeitern.
Uniper ist ein internationales Energie-Unternehmen mit Aktivitäten in mehr als 40 Ländern mit rund 12.000 Mitarbeitern.
Foto: Uniper

Der Düsseldorfer Energiekonzern UniperUniper, entstanden durch die Abspaltung der Energieerzeugungssparten Wasser, Kohle und Gas der E.ON SE, macht seinen Kunden ein neues Angebot für digital vernetzte Produkte und Dienstleistungen. Top-500-Firmenprofil für Uniper

Plattform für die digitale Transformation

In Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Publicis.Sapient hat Uniper das B2B-Portal 'Enerlytics' als "Plattform für eine kundenzentrierte digitale Transformation" auf den Markt gebracht. Geplant sei ein Portfolio von vollständig digitalisierten Dienstleistungen und Anwendungen für "exklusive Energie- und Engineering-Services".

Die digitale Plattform für Energieerzeugungsanlagen solle bestehende und zukünftige Anwendungen hosten, Condition Monitoring und Performance ManagementPerformance Management sowie Risikomanagement und Wartungsplanung ermöglichen. Die Plattform könne bei den Kunden für mehr Effizienz sorgen. Alles zu Performance Management auf CIO.de

Der Energiekonzern Uniper hat für seine Kunden das B2B-Portal "Enerlytics" neu im Angebot.
Der Energiekonzern Uniper hat für seine Kunden das B2B-Portal "Enerlytics" neu im Angebot.
Foto: Uniper

Diese können über ein Executive Dashboard eine 360-Grad-Sicht auf die Betriebsleistung ihrer Anlagen erhalten. Die neue Plattform kombiniere dabei Analysen und Echtzeit-Reporting sowie personalisierbare Softwaretools. Das Portal wird bereits von ausgewählten Uniper-Kunden genutzt.

Von der UX- und Front-End-Entwicklung bis hin zur Markt- und Produktstrategie habe Publicis.Sapient bei der Umsetzung geholfen und die Plattform in die Welt der vernetzten Services integriert.

Für die Anforderungen von heute

"Die Markteinführung von Enerlytics folgt der neuen, digitalen Geschäftsstrategie, unsere Wertschöpfungskette so umzugestalten, dass sie den Anforderungen der modernen Welt von heute gerecht wird", sagte Pete Davies, Head of Software Engineering & Data Science bei Uniper.

Uniper ist ein internationales Energie-Unternehmen mit Aktivitäten in mehr als 40 Ländern mit rund 12.000 Mitarbeitern. Hauptgeschäft ist die Bereitstellung von Energie und der damit verbundenen Dienstleistungen. Dazu zählen die Stromerzeugung in Europa und Russland sowie der globale Energiehandel. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Düsseldorf.

Publicis.Sapient, Teil des Medienkonzerns aus Frankreich Publicis Groupe, ist eine digitale Transformationsplattform. Sie vereint Berater von SapientRazorfish und von Sapient Consulting.

Uniper | B2B-Portal Enerlytics

Branche: EnergiebrancheEnergiebranche
Zeitrahmen: Seit Juni 2017
Produkt: Das B2B-Portal 'Enerlytics' ist eine digitale Plattform für Energieerzeugungsanlagen, die bestehende und zukünftige Anwendungen hosten und neben Condition Monitoring und Performance Management auch Risikomanagement und Wartungsplanung ermöglicht.
Dienstleister: Publicis.Sapient
Einsatzort: Zielmärkte vor allem: USA, Lateinamerika, Asien und der Mittlere Osten
Internet: www.uniper.energy/enerlytics Top-Firmen der Branche Energie u. Rohstoffe

Zur Startseite