Kienbaum-Studie

Unternehmen finden keine High Potentials mehr

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich werben Arbeitgeber nicht nur mit attraktiven Gehältern. Zusätzlich locken sie mit arbeitnehmerfinanzierter betrieblicher Altersversorgung und weitere VersicherungenVersicherungen. Firmenwagen stehen aber nur selten auf der Liste der Lockmittel: Nur fünf Prozent der österreichischen und zehn Prozent der deutschen Unternehmen bieten Firmenwagen zur dienstlichen Nutzung an. Top-Firmen der Branche Versicherungen

Fehlende Aufstiegschancen Grund für Kündigung

Stattdessen setzen die Personalverantwortlichen auf herausfordernde Aufgaben und das Übertragen von Verantwortung, um ihren Topnachwuchs langfristig ans Unternehmen zu binden. Sämtliche österreichischen und deutschen Unternehmen bieten ihren High Potentials beispielsweise die Mitarbeit an anspruchsvollen Projekten. Neben rein privaten Gründen seien fehlende Aufstiegschancen und Karrieremöglichkeiten sowie Abwerbung die häufigsten Gründe, weshalb High Potentials ein Unternehmen verließen, kommentiert Kienbaum-Chef Bethkenhagen.

Zur Startseite